Monate: Juni 2012

Nudeln mit Tomaten und Mozzarella

Diese Rezept für Pasta ist einfach und überzeugt mit tollen Aromen. Nudeln mit Tomaten und Mozzarella   Rezept für 2 Personen Zutaten 250g Nudeln (Rigatoni, Farfalle etc. / Nudeln mit einer großen Oberfläche) 3-4 Tomaten 1 großes Bund Basilikum (1 Kräutertopf) 1 Kugel Mozzarella oder Büffelmozzarella Olivenöl 2 TL Kapern (optional)   Zubereitung Tomaten kreuzweise einschneiden, überbrühen und anschließend die Haut abziehen. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Während die Pfanne vorheizt  werden die Tomaten in kleine Würfel geschnitten. Die Tomaten in die Pfanne geben und bei mittlerer Stufe die Tomaten darin schwenken. Dann die Basilikumblätter abzupfen und sehr grob hacken oder zerzupfen. Mozzarella klein Würfen und mit den Basilikumblättern zu den Tomaten geben. Hier könnt ihr jetzt die Kapern zugeben, aber nur wenn ihr es mögt. Nudeln abgießen, Tomatensoße noch 1-2 Minuten ziehen lassen. Nudeln auf die Teller verteilen und die Soße über die Nudeln geben. Fertig Dies ist ein einfaches aber super leckeres Rezept aus Italien.   Viel Spaß beim nachkochen Natürlich Lecker  

Nektarinen-Rucola Salat mit Putenstreifen

Dieser Salatrezept ist so lecker, da kann man nicht genug von bekommen. Weitere Salat Rezepte findet ihr auf meinem Kanal. Nektarinen-Rucola Salat mit Putenstreifen Zutaten für 2-3 Personen 300-400g Putenbrust ¾ Salatgurke 3-4 Nektarinen 100g Rucola 100g Blattsalat ( Eichblatt, Lollo Bianco/rosso etc.) 1 Schalotte 1 Becher Saure Sahne 1 EL Zitronensaft gehackte Petersilie (etwa. 2 EL) Salz und Pfeffer Zubereitung Die Putenbrust wird gewaschen und trockengetupft, danach wird diese in Streifen geschnitten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Putenbruststreifen goldbraun mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Während die Putenbruststreifen anbraten wird der Rucola und der Salat gewaschen Wenn die Putenbruststreifen genug Farbe angenommen haben, lassen wir diese abkühlen. Jetzt wird die Gurke in Ringe geschnitten. Danach werden die Nektarinen von den Kernen befreit und in Spalten geschnitten. Die saure Sahne in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft abgeschmeckt. Die Schalotte sehr fein schneiden und die Petersilie hacken. Beides zum Dressing geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Für das Anrichten, den Salat und den Rucola auf die Teller geben und anschließend die Gurken, Nektarinen …

italienischer Gemüseauflauf – Giambotta

Dieser italienische Gemüseauflauf, genannt Giambotta, ist einfach lecker, da er super in den Sommer passt und alle frischen Aromen verbindet und nach Urlaub schmeckt. Zutaten für 4 Personen als Beilage oder 2 – 3 Personen als Hauptgericht Zutaten: 500g festkochende Kartoffeln 1 Aubergine 2 Zucchini 1 rote und 1 gelbe Paprika 500g Kirschtomaten 1 rote Zwiebel 2 Knoblauchzehen Öl Chilipulver oder 1 getrocknete Peperoncini Salz und etwas getrockneter Oregano Zubereitung Zuerst wird das Gemüse gewaschen und geputzt. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze portionsweise anbraten. Die Zucchini halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Das gleiche macht ihr mit der Aubergine. Die Kirschtomaten werden geviertelt. Zucchini und Aubergine ebenfalls wie die Kartoffeln portionsweise anbraten. Während die Zucchini und Aubergine anbraten wird die Paprika in Streifen geschnitten und anschließend ebenfalls angebraten. Des Weiteren schneiden wir die Zwiebeln und den Knoblauch dünn in Scheiben. Jetzt heizen wir den Backofen auf 180 Grad vor. Nun schichten wir die Kartoffeln, Zucchini, Auberginen, ein paar Zwiebeln lagenweise auf in unserer Auflaufform auf. …

Erdbeerschmetterling

Dieses Tortenrezept, der Erdbeerschmetterling, ist sehr einfach und geht schnell, weitere Torten, Kuchen und Backrezepte findet ihr auf meinem Kanal. Zutaten: Teig: 300g Rhabarber 180g Weizenmehl 2 gestr. TL Backpulver 1 EL Kakao 150g Zucker 80g weiche Butter 3 Eier Belag: 6 Blatt Gelatine (durchsichtig) 1 Becher kalte Sahne (200g) 300g Creme fraiche Saft von 2 Zitronen 75g Puderzucker 700g Erdbeeren Tortenguss Zubereitung: Rhabarber waschen, Schälen und in ca. 1cm große Stücke schneiden. Den Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen (Wenn ihr wollt vorher Mehl, Backpulver und Kakao sieben) Alle Zutaten in eine Schüssel geben und erst auf kleiner Stufe, dann auf höherer Stufe die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig anschließend in eine gefettete Form (26 er Springform) geben und für 35 Minuten im unteren Backofenbereich backen. Den Boden nach dem backen auskühlen lassen, den Springformrand lösen. Während der Boden auskühlt den Springformrand von Teigresten säubern. Für den Belag zuerst die Gelatine einweichen und dann die Sahne steif schlagen und dann wieder kalt stellen. Die Creme fraiche mit dem Puderzucker …

Erdbeer-Rhabarber Konfitüre

Konfitüre ist keine Marmelade! Dieses Kochrezept für Erdbeer-Rhabarber Konfitüre ist super einfach und geht sehr schnell bei maximalem Geschmack. Weitere Rezepte findet ihr auf meinem Kanal. Erdbeer-Rhabarber Konfitüre Zutaten: 600g Erdbeeren 400g Rhabarber 1 Kilo Gelierzucker 1:1 oder 500g 2:1 Zubereitung: 1. Rhabarber schälen, klein schneiden. Danach die Erdbeeren putzen und vom Grünen befreien. 2. Alles mit dem Gelierzucker vermengen, erhitzen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. 3. Die Konfitüre in sterilisierte Gläser abfüllen, diese dann 5 Minuten auf den Kopf stellen. Fertig Viel Spaß beim nachmachen Natürlich Lecker  

Sommer Nudelsalat

Dieses Rezept für einen Sommer Nudelsalat ist, sehr einfach, leicht und super lecker. Ich habe es schon oft auf Grillpartys mitgebracht. Mediterraner Sommer Nudelsalat   Zutaten für 4-5 Hauptgerichte oder  8-9 Beilagen Zutaten für den Salat: 500g Nudeln 1 Schale/Glas in Öl eingelegte getrocknete Tomaten Ca.100g  Sonnenblumenkerne (ihr könnt auch Pinienkerne nehmen) 50 -80g Rucola 1 große Hand voll Parmesan 2 Zucchini Dressing: 5-6 EL Öl von den eigelegten Tomaten 2 EL Balsamico 2 TL Senf 2 TL Honig Salz und Pfeffer Zubereitung Als erstes werden die Nudeln nach Packungsanleitung gekocht Während die Nudeln kochen, werden die Zucchini klein gewürfelt Nudeln abgießen und mit etwas Öl vermengen, damit diese durch die austretende Stärke nicht zusammenkleben. Zucchini in einer großen Pfanne anbraten und Farbe annehmen lassen. Danach werden in derselben Pfanne die Sonnenblumenkerne angebräunt. Während die Zucchini anbraten wird der Rucola gewaschen von unschönen stellen befreit und je nach Länge der Blätter 2-3-mal geteilt. Parmesan reiben und die getrockneten Tomaten in Stücke oder Streifen schneiden Jetzt werden alle Zutaten in eine Große Schüssel gegeben. Alle Zutaten …

Flammkuchen

Jetzt haben wir Spätsommer und was passt nicht besser in den Spätsommer wie der erste Federweißer und ein Blech leckeren Flammkuchen. Dieses Rezept ist nicht die klassische Elsässer Art aber mindestens genauso lecker und als Nachtisch könnte man sich noch einen Brombeer Krokrant Quark gönnen. Ende Juli oder Anfang August wenn die Brombeeren voll ausgereift sind und ihr volles süßes Aroma und die dunkelrote Farbe entwickelt haben eigenen sie sich perfekt für einen Nachtisch. Doch zurück zum Flammkuchen, es ist eine perfekte Kombination aus herzhaftem salzigen Speck, einer leichten Creme, einem krossen Boden und aromatischen frischen Ziebeln. Die Zubereitung ist denkbar einfach, der Teig benötigt keine Hefe oder andere Tiebmittel und muss nicht lange ruhen. Während der Teig ruht könnt ihr den Backofen vorheizen, die Creme herstellen und die Zwiebeln schneiden. Achja wenn ihr eine weitere Version eines Flammkuchen wollt, dann kann ich euch nur meinen mit leckeren Flammkuchen mit Pfifferlingen ans Herz legen. Flammkuchen  Zutaten 400g Mehl + Mehl zum bestreuen 2 TL Salz 2 EL Öl 200-220 ml Wasser 200g Schmand 200g Creme …

Gazpacho Andaluz

Was gibt des denn besseres als an heißen Sommertagen draußen zu sitzen und dabei eine kalte Suppe zu genießen? Ich würde sagen nicht viel, wenn ihr dabei noch eine eiskalte Erdbeerlimonade genießen könnt ist der Tag gerettet. Meine Variante der andalusischen Gazpacho ist der Versuch diese möglichst rein von nicht landestypischen Einflüssen zu halten. Wusstet ihr, dass die Gazpacho bis ins 18 Jahrhundert ohne Tomate und Paprika gemacht wurde? Vorher war es eher sowas wie eine kalte farblose Knoblauchsuppe. Erst mit der Entdeckung der neuen Welt und der Einfuhr von Paprika und Tomatenpflanzen entstand dann die klassische Gazpacho Andaluz. Am tollsten ist diese kalte Suppe dann, wenn ihr richtig aromatische Tomaten, Paprika und Gurken habt. Am besten holt ihr euch das Gemüse frisch vom Markt und aus heimischem Anbau oder noch besser, ihr baut es selbst an. Soll ich euch sagen was ich am tollsten finde? Wenn ihr von den Tomaten die Stiele abmacht und diese dann so aromatisch duften… einfach umwerfend. Jetzt noch ein Tipp damit ihr die Suppe nicht extra kühlen müsst, denn …