Jahr: 2014

Brokkolisoße mit getrockneten Tomaten zu Nudeln

Heute zeige ich euch wie ihr ganz einfach eine leckere Brokkoli Soße selber machen könnt. Die Soße passen zu Nudeln oder auch auf eine Lasagne. Rezept für 2 Personen Zutaten: 400g Brokkoli TK oder frisch 3 Schalotten 2 Knoblauchzehen etwas Butter oder Öl 150ml Gemüsebrühe halbes Glas getrocknete Tomaten 2 Stängel Basilikum 150ml (Soja)sahne Salz & Pfeffer Zubereitung: Den Brokkoli in heißem Wasser 4-5 Min. etwas garen. Knoblauch und Schalotten schälen und fein würfeln und mit etwas Butter/ Öl anschwitzen. Brokkoli abtropfen und in den Topf mit den Knoblauch geben und die Brühe hinein gießen und den Brokkoli fertig garen. Nudeln können auch gekocht werden in der Zwischenzeit. Die getrockneten Tomaten etwas abtropfen und in Streifen schneiden. Die Blätter vom Basilikum abzupfen und fein schneiden und in den Topf geben und die Sahne aufgießen. Die Soße pürieren und mit Salz & Pfeffer würzen. Die Nudeln abgießen, Brokkolisoße daraufgeben und mit den Streifen getrocknete Tomaten garnieren. Viel Spaß beim Nachmachen Natürlich Lecker

Heringssalat

Heute zeige ich euch einen fantastischen Heringssalat, welcher traditionell oft zu Silvester gegessen wird. Dieses Rezept hat eine Gelinggarantie. Rezept für 6-8 Personen Zutaten: 5 hartgekochte Eier 2 Äpfel 3 rote Beeten 1 Zwiebel 250g Matjesfilets 200g saure Sahne 200g crème fraîche 200g Naturjoghurt Salz & Pfeffer 1 Prise Zucker Zubereitung: Die Eier hart kochen, pellen und klein schneiden. Die anderen Zutaten (Äpfel, rote Beete, Zwiebel) ebenfalls klein würfeln und alles zusammen in eine große Schüssel geben. Den Fisch abtropfen lassen und ebenso klein schneiden und in der Schüssel unterheben. Die saure Sahne, Joghurt und crème fraîche verrühren und mit Salz & Pfeffer ordentlich würzen und eine Prise Zucker unterrühren. Die crème mit den kleingeschittenen Zutaten vermengen und am besten einige Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren dann nochmal umrühren. Viel Spaß beim Nachmachen Natürlich Lecker

heiße Schokobombe

Wenn die Vorbereitungen für Heiligabend und Weihnachten etwas zu stressig werden, könnt ihr es euch mit dieser kleinen Schokoladensünde kurz gemütlich machen und etwas entspannen. Die Schokobombe enthält Zartbitterschokolade in der Milch und wird mit einer Schokosahne getoppt. Rezept für 2 Personen Zutaten: Milch halbe Tafel Zartbitterschokolade (oder übriggebliebenen Schoko-Nikoläuse) 150ml Sahne etwas Puderzucker etwas Kakaopulver Zubereitung: Die Milch abmessen und in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Den Puderzucker und den Kakao in die Sahne hinein sieben und die Sahne aufschlagen. Die Schokolade zerbrechen und unter Rühren in der Milch schmelzen. Die Milch in Tassen oder Gläser füllen, die Sahne in einen Spritzbeutel geben und auf die Milch spritzen. Viel Spaß beim Nachmachen Natürlich Lecker

Orangen Crème brûlée | Dessert Weihnachtsmenü mit DerBiokoch

Mit dieser leckeren Crème brûlée schließen wir das Weihnachtsmenü mit DerBiokoch ab. Diese Crème brûlée ist sehr leicht undschnell selber zu machen und schmeckt wunderbar fruchtig nach Orange und mit einem Hauch Vanille. Die Crème ist super cremig und der Karamelldeckel gibt einen super Crunch. Rezept für 4-6 Personen Zutaten: 4 Eier Etwas Butter zum Einfetten der Förmchen 200ml Milch 400ml Sahne 80g Puderzucker Mark einer Vanilleschote oder 1TL Vanilleextrakt Die Schale 2er Orangen Etwas Zucker zum Karamellisieren Zubereitung: Die Eier werden getrennt und die Eigelbe in eine Schüssel gegeben und den Backofen auf 140°C vorheizen. Die Milch, Sahne, Puderzucker und Vanille in die Schüssel geben und verrühren. Die Schale der Orangen abraspeln und zu der Masse hinzu geben. Ofenfeste Förmchen (am besten relativ flache Formen) einfetten und die Crème brûlée-Masse hineinfüllen. Diese dann in eine Auflaufform stellen und mit heißen Wasser zur Hälfte befüllen. 10 Min. bei 140°C backen, dann den Backofen auf 120°C herunter schalten und noch weitere 30-40 Min. backen bis die Crème fester ist. Auf den einzelnen Formen wird nun etwas …

Schoko-Espresso Kekse

Willkommen zum 19. Türchen des Food Adventskalender. Mit meinem letzten Beitrag zeige ich euch echte Keksquickies, für alle die bis jetzt keine Zeit gefunden haben. Die Keksspiralen sind schön schokoladig mit einem Hauch Kaffeegeschmack. Rezept für etwa 25 Kekse Zutaten: heller Teig 100g kalte Butter 50g Puderzucker 1 Eiweiß und 1 ganzes Ei 200g Mehl 1 Prise Salz etwas Vanilleextrakt dunkler Teig 100 g kalte Butter 60g Puderzucker etwas Vanilleextrakt 200g Mehl 1 Prise Salz 1 Ei 1 Eigelb 2 EL Kakao (ca. 10 g) 1 EL Instant-Espressopulver (je nach Geschmack) 2 EL Milch Eiweiß zum zusammenkleben Zubereitung: Die Butter etwas kleiner schneiden und in eine Rührschüssel geben. Das Ei trennen und zusammen mit dem ganzen Ei in die Schüssel geben. Die restliche Zutaten für den hellen Teig hinzugeben und vermischen. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und zu einer Kugel formen und in Folie geben. Mit den Zutaten für den dunklen Teig gleich verfahren und beide Teige 1 Std. in den Kühlschrank legen. Zuerst dann den dunklen Teig ausrollen, mit dem Eiweiß einpinseln …

Kürbispizza #buntekinderteller

Heute gibt es wieder einen buntekinderteller. Natürlich schmeckt diese etwas andere Pizza auch den Erwachsenen, aber wenn Kinder bei der Gestaltung der Kürbisgesichter mithelfen können, schmeckt es ihnen doppelt so gut. Für die Gestaltung der Gesichter können natürlich verschiedene Gemüsearten verwendet werden und die Kinder können auch andere Fratzen und Gesichter kreieren und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Rezept für 1 Blech Zutaten: Für den Pizzateig: 500g Weizenmehl Typ 405/ Prise Salz/ 21g frische Hefe/ 2 EL Olivenöl/ 280ml Wasser halber Butternusskürbis (am besten den oberen Teil) 400g körniger Frischkäse 1 TL Rosmarin 1 TL Thymian Salz & Pfeffer ½ rote Paprika für Mund und Nase einige Oliven oder anderes Gemüse nach Wahl (z.B. Erbsen, Möhren, Tomaten…) etwas Parmesan Zubereitung: Die Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und zu einem Pizzateig kneten, wieder in die Schüssel geben und zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen. Danach den Teig nochmal durchkneten und auf die Größe eines Bleches ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, etwas gehen lassen. Den körnigen Frischkäse in eine Schüssel …

weiß-grüne Petersiliensuppe

Zusammen mit Michael von DerBiokoch zaubern wir euch ein leckeres Weihnachtsmenu. Los geht es mit dieser Petersiliensuppe als Vorspeise, wo sowohl die Wurzel als auch das Grün verwendet werden.Morgen findet ihr dann aufe dem Kanal DerBiokoch die 2. Vorspeise. Nächstes Wochenende dann den Hauptgang und bei mir wiederum das Dessert. Rezept für 2-4 Personen Zutaten: 1kg Petersilienwurzel 1 Zwiebel etwas Butter 1,2 l Gemüsebrühe Saft 1/2 Limette 150ml Sahne 50g Petersilie 20 Pistazien + welche zum Dekorieren. Salz & Pfeffer Zubereitung: Die Petersilienwurzel muss geschält werden und wird dann klein geschnitten. Die Zwiebel ebenfalls schälen und fein würfeln. Einen Topf erhitzen, etwas Butter hineingeben und die Zwiebel anschwitzen, dann die Petersilienwurzel hinzugeben. Die Brühe hinzugeben und mit geschlossenen Deckel 15-20 Min. köcheln lassen bis die Petersilienwurzel weich ist. Die Suppe wird mit dem Saft der Limette und der Sahne verfeinert und dann püriert. Denn werden 1,5 Suppenkellen der Suppe in einen Messbecher gegeben und das Petersiliengrün hinzu gegeben und verrühren. Die Pistazien schälen und im Messbecher pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen, auch die …

geröstetes Knoblauchöl

Dieses geröstete Knoblauchöl ist sehr einfach herzustellen, sehr intensiv im Geschmack und ein ideales Mitbringsel für die kommenden Feiertage. Rezept für eine kleine Flasche Zutaten: 2 Knoblauchknollen 250g Sonnenblumenöl 2 dicke Zweige Thymian Zubereitung: Der Backofen wird schon mal auf 150°C Umluft vorgeheizt. Die Knoblauchknollen halbieren und in eine feuerfeste Form geben, den Thymian und das Öl darauf geben und in den Ofen geben für 40 Min. rösten. Eine Flasche auskochen und das Öl abkühlen lassen. Danach das Öl durch ein Sieb in die Flasche füllen, verschließen und 1 Monat (einige Wochen reichen auch schon) kühl stehen lassen. Viel Spaß beim Nachmachen Natürlich Lecker