Monate: Februar 2014

Mattentaart

Die Mattentaart ist ein leckeres belgisches Blätterteig Gebäck mit Frischkäse-Mandelcreme Füllung. Mattentaart Rezept für 1 große oder viele kleine Tortlette   Zutaten 450g TK Blätterteig 6 Eier + Ei zum verquirlen 180g Zucker 20g Vanillezucker 450g Frischkäse Zubereitung: Den Blätterteig auftauen, die Eier trennen und das Eiklar mit etwas Salz steif schlagen. Sobald das Eiklar steif geschlagen ist wird der Zucker und der Vanillezucker untergerührt und solange weitergeschlagen bis der Zucker sich komplett gelöst hat. Die Eigelbe mit dem Frischkäse und den Mandeln zu einer gleichmäßigen Masser verquirlen, danach den gesüßten Eischnee unterheben und unterrühren. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Eine große oder mehrere kleine Backformen vorbereiten, dazu einfetten und mit Blätterteig auslegen, ggf. den Blätterteig etwas, aber nicht zu dünn, ausrollen. Die Eierfrischkäsecreme in die Form geben und mit einer weiteren Blätterteigschicht bedecken. Die Obere Blätterteigschicht etwas andrücken. Nun noch das Ei verquirlen und die Taart oder die Tortelettes bestreichen, alles in den Backofen schieben und diesen auf  180 Grad runter drehen und ca. 25 Minuten bei Tortlettes und 30 – 35 Minuten backen, …

Stamppot

Hier seht ihr ein wunderbar einfaches und sehr leckeres Eintopf Rezept aus Möhren,Kartoffeln und Zwiebeln, welches sehr gut in den Winter passt. Stamppot   (Rezept für 4 Personen)  Zutaten: 1 Kilo Kartoffeln 2 Gemüsezwiebeln 800g Möhren Ca. 800ml Brühe Pfeffer und Salz Zubereitung: Die Kartoffeln werden geschält, grob gewürfelt und zuerst in den Topf gegeben. Danach die Zwiebeln und Möhren schälen, ebenfalls grob würfeln. Nun die Zwiebeln und Möhren abwechselnd schichten und alles mit Brühe aufgießen. Die Brühe sollte nur bis ca. 2cm unter dem oberen Gemüse aufgegossen werden. Alles ca. 15-20 Minuten kochen bis die Kartoffeln durch sind. Nun etwa die Hälfte der Brühe in eine Schüssel oder ein Glas abgießen. Das Gemüse im Topf zur Hälfte zerstampfen und anschließend mit der unzerstampften Hälfte vermischen, alles würzen. Fertig. Viel Spaß beim nachkochen Natürlich Lecker  

Fristi – Joghurtdrink

Dieses Rezept für den Waldbeer-Trinkjoghurt ist in den Niederlanden und Belgien bekannt  als „Fristi“ und in Trinkpäckchen vor allem bei Kindern sehr beliebt. Fristi – Joghurtdrink   Rezept für 1 Personen Zutaten 100g Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren etc.) 4 EL Naturjoghurt 200g Milch 1-2 EL Honig   Zubereitung: Die Beeren entweder auftauen oder bei frischen Beeren waschen und in einen Becher geben, danach den Naturjoghurt und die Milch dazugeben und alles pürieren. Nun werden noch die Kerne der Beeren aus dem Joghurt gesiebt und alles mit Honig gesüßt. Fertig   Viel Spaß beim nachmachen Natürlich Lecker  

Muscheln in Weißwein

Dieses Rezept für Miesmuscheln in Weißwein ist die typische Muschelzubereitung in Belgien und mega lecker. Muscheln in Weißwein   Rezept für 1 Personen (bitte auf die gewünschte Personenanzahl hochrechnen) Zutaten: 1kg Muscheln 2 Schalotten 1 Möhre 1 Stange Stangensellerie 200g Weißwein 200g Gemüsebrühe 1 großer Zweig Thymian (oder mehrere kleine) ½ Bund Petersilie fein gehackt.    Zubereitung: Die Muscheln aus der Verpackung befreien und in ein Sieb schütten, abtropfen lassen. Währenddessen die Schalotten, die Möhre und den Sellerie putzen und fein schneiden, anschließend in einem Topf mit Öl anschwitzen. Sobald das Gemüse angeschwitzt ist, alles mit dem Weißwein und der Brühe ablöschen und den Thymian und die ¾ der Petersilie dazu geben, alles aufkochen lassen. Die Muscheln in den kochenden Sud geben, einmal durchrühren und dann alles ca. 10 – 12 Minuten kochen lassen bis alles fest und gar sind. Dann die Muscheln auf einen Teller geben und der restlichen Petersilie bestreuen, alles mit Weißbrot servieren. Fertig. Viel Spaß beim nachkochen Natürlich Lecker  

Smurfenvlaai / Aprikosenkuchen

Hier seht ihr einen niederländischen / belgischen Abrikozenvlaai (Aprikosenkuchen) oder auch Schlumpfkuchen genannt. Smurfenvlaai Zutaten: Teig 250 g Mehl 1 Päckchen trockene Hefe 10g Zucker 5g Salz 1 Ei 100 ml Milch 100 g Butter/Margarine Pudding 1 Ei getrocknete Aprikosen Zucker 200g Sahne weiße Schokolade Zubereitung: Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und die Aprikosen in Wasser einweichen lassen. Für den Teig: das Mehl, Hefe, Zucker, 1 Ei und Milch in eine Schüssel geben und mit Knethaken verrühren. Die Butter hinzufügen und etwa 10 Min. auf geringer Geschwindigkeit kneten lassen. Den Teig ausrollen und in die gefettete Form geben, andrücken und mit einer Gabel Löcher in den Boden und Seiten reinpiksen. Eine dünne Schicht von dem Pudding drüber verteilen und den Rand mit einem verquirlten Ei einschmieren. Etwa 5 Min. ruhen lassen und dann bei 175°C 20-25 Min. backen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Aprikosen etwas zerkleinern und mit Zucker und Wasser in einem kleinen Topf köcheln lassen bis ein Kompott entsteht. Nach dem Backen den Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen …

Ravioli mit Kürbisfüllung

Hier zeig ich euch wie ihr Ravioli ganz einfach selber machen könnt, die Kürbis Füllung ist ein Traum. Ravioli mit Kürbisfüllung Rezept für jede Menge Ravioli Zutaten: 1 Kürbis (Butternusskürbis im Video) 1 EL Olivenöl + 1 EL 400g Mehl Typ 405 4 Eier 2 Frühlingszwiebeln 2 EL Sonnenblumenkerne 1 Hand voll geriebener Parmesan 40g Butter (Bitte der Menge der Ravioli und Personen anpassen) 3 große Zweige Thymian   Zubereitung: Der Backofen wird auf 180 Grad Umluft vorgeheizt und der Kürbis in 4cm breite Schnitze geschnitten, mit 1 EL Olivenöl beträufelt und für 30 Minuten gebacken. Während der Kürbis im Backofen ist wird der Nudelteig zubereitet und in Frischhaltefolie eingewickelt beiseite gelegt, damit dieser ruhen kann. Sobald die Kürbisschnitze fertig ebenfalls beiseite legen und auskühlen lassen. Für die Füllung werden 2 Frühlingszwiebeln sehr fein gehackt und die Sonnenblumenkerne goldbraun angeröstet und anschließend ebenfalls fein gehackt. Alles in eine Schüssel geben. Danach werden die Kürbisschnitze vom Fruchtfleisch befreit, dazu einfach mit einem Messer an der Kürbishaut entlang schneiden und das Fleisch von der Haut trennen, dieses …

Sojadrink Vanille – Alnatura vs. Aldi Süd

Hier findet ihr eine Test Review zu den beiden Sojodrink Vanille von Aldi Süd und Alnatura. Beide werden in den Kategorien, Geschmack, Optik, Geruch getestet. Wenn Ihr noch meinen Mandelmilch Vergleich lesen wollt, dazu geht es hier lang. Alnatura vs. Aldi Süd Sojadrink Vanille Beide Produkte je 1 Liter Preise: Aldi Süd: 0,99€ / Alnatura 1,25€ Die Drinks habe ich „blind“ verkostet  d.h. ohne vorher zu wissen hinter welchem Glas welche Marke steckt damit ein neutraleres Urteil entstehen konnte.   Optik Wie man auf den Bildern sehr unschwer erkennen kann ist der Aldi Sojadrink von der Farbe her etwas gelblicher. Beim Drink von Alnatura hingegen schwammen weißliche Pünktchen auf dem gräulich wirkenden Drink. Hinweis: Beide Drinks wurden nach Packungsanweisung geschüttelt, ca. 10 Sekunden lang. Geruch Hier gibt es deutliche Unterschiede! Der Alnatura Drink riecht dezent, sehr unaufdringlich nach Vanille, wo hingegen der Aldi Drink sehr stark nach Vanillearoma duftet. Dieser starke Duft hat mich sofort an eine Tüte Vanille Puddingpulver nach dem Aufreißen erinnert. Geschmack Auch hier gibt es deutliche Unterschiede, den „Vanillegeschmack“ des Aldi …

Mandel-Kirsch Torte

Hier seht ihr eine leckere Mandel-Kirsch-Torte mit Schokoladen Dekoration. Die Füllung ist eine Panna Cotta-Creme aus Mandeln und einfach nur himmlisch.   Mandel-Kirsch Torte Biskuitboden – Basisrezept   Für 1 Biskuitboden, welcher zu 2-3 weiteren geteilt werden kann   Zutaten: 6 Eier 150g Zucker 30g Vanillezucker oder 2 Pakete Vanillinzucker und den Rest Haushaltszucker 90g Speisestärke 110g Mehl Typ 405 3g Backpulver (1/2 TL) 2 große Gläser Schattenmorellen 200g Mandeln 200g Sahne +450g weiter Sahne 250g Milch 6 Blatt Gelatine 20g Zucker 2 EL Vanillezucker für den Guß 2 Pakete Tortenguss 100g Zartbitter Kuvertüre 1 Bogen Backpapier   Für hellen Vanillebiskuit 2x Mark von Vanillenschoten Zubereitung: Zuerst werden die Eigelbe vom Eiweiß getrennt, danach werden die Eiweiße steif geschlagen. Sobald die Eiweiße steifgeschlagen sind wird der Zucker und der Vanillezucker dazugegeben und solange weitergerührt, bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Mehl, Speisestärke und Backpulver verrühren. Jetzt wird noch nach und nach das Eigelb eingerührt. Sobald die Eigelbe eingerührt sind wird noch die Speisestärke/Mehlmischung kurz untergerührt. Für den Vanilleteig das Mark von Vanilleschoten unterrühren, für …