Monate: Februar 2015

Pasta mit viel buntem Gemüse

Dieses Nudelgericht besteht aus den unterschiedlichsten bunten Gemüsesorten mit einer leckeren Erdnusssoße und Sesam. Man könnte es deshalb auch Regenbogenpasta nennen, außerdem ist das Rezept vegan wenn man den Honig z.B. durch Agavendicksaft ersetzt. Rezept für 2 Personen Zutaten: 250g Linguine 1 rote Paprika ½ Zucchini einige Blätter Rotkohl Möhre 1 EL Erdnusscreme 1,5 EL Sojasoße 2 TL Honig /Agavendicksaft ¼ TL Cayenne Pfeffer oder scharfes Paprikapulver 1 Knoblauchzehe etwas Kokosöl etwas Sesam Zubereitung: Die Gemüsesorten waschen und in feine Streifen schneiden bzw. mit einem Sparschäler runterschneiden, parallel die Nudeln kochen. In eine kleine Schüssel die Erdnusscreme, Sojasoße, Honig/Agavendicksaft, Cayenne Pfeffer geben und den Knoblauch hineinreiben oder pressen. Alles sehr gut vermengen mit eine Art Soße entsteht. In einer großen Pfanne Kokosöl erhitzen und das Gemüse darin andünsten. In dieser Zeit kann der Sesam geröstet werden. Nudeln abtropfen und mit der Soße zu dem Gemüse geben und verrühren, auf Teller verteilen und den Sesam darüber streuen. Viel Spaß beim Nachmachen Natürlich Lecker

grüner Smoothie

An diesem Sonntag gibt es ein grünen Smoothie, eigentlich ist er ja nicht so grün, wenn man grün mit Gemüse meint und nicht zwingend auf die Farbe bezieht. Warum ist meiner  nicht so grün? Weil ich hier nur Spinat zum Färben rein gebe. Beim Spinat war ich ja erst skeptisch wegen dem Geschmack, aber ich muss sagen, das er wirklich dezent und unauffällig ist. Wie ich es auch im Video sage, macht euch immer direkt einen Vorrat für die nächsten Tage, im Kühlschrank hält er sich schon 4-5 Tage. Zum Vitamingehalt lässt sich folgendes sagen: Ja er nimmt ab, aber nicht so schnell und dramatisch wie in einer klaren Saftflasche bei Tageslicht. Denn hier baut sich z.B. das Vitamin C fast komplett ab, weil Vitamin C bei Sonnenlicht und Hitze anfängt zu denaturieren (geht kaputt). Wenn ihr mal einen leuchtend Rosa farbenen Frühstückssmoothie ausprobieren möchtet, dann klickt einfach auf den Link.  Dann wünsche ich euch noch viel Spaß mit dem Video und bevor ich es vergesse, ihr braucht kein Foodprocessor, ihr könnt es auch mit …

Teriyaki Fleischbällchen und Teriyaki Soße

Heute machen wir mal wieder was asiatisches, denn wir machen heute leckere Teriyaki Fleischbällchen und eine himmlisch gute Teriyaki Soße. Ich muss zugeben, ich war sehr skeptisch als ich das Rezept gesehen habe, da ich mir es einfach nicht vorstellen konnte. Warum das so ist? Weil ich mit der sehr salzigen Sojasoße pur ein Problem habe. Natürlich wird das mit dem Zucker ein Kontrast – Süß/salzig! Ihr wisst ja eine der typisch asiatischen Komponenten. Dann die Fleischbällchen, da muss ich zugeben, dass ich noch nie welche im Backofen gemacht habe, die sind ein Traum geworden, habt ihr die goldbraune Farbe im Video gesehen? Ein Träumchen sag ich euch. Ich werde die jetzt nur noch im Backofen machen, so saftig, zart und gleichmäßig gegart. Achja nehmt bitte ein geölten Bräter, da aus dem Hack viel Flüssigkeit austritt und es somit euer Backblech und in meinem Fall die Dauerbackmatte von beiden Seiten total eingesaut hat. Ps.: Dazu gibt es Reis, wird hier aber nicht separat aufgeführt. Teriyaki Fleischbällchen Rezept für 2 Personen Zutaten: Für die Fleischbällchen 500g …

Germknödel / Dampfnudeln

Eine der leckersten Süßspeisen im Winter ist für mich der Germknödel. Schon als Kind habe ich diese immer richtig gerne gegessen, besonders nach der Schule wenn meine Oma diese immer gemacht hat. Ich hab mich immer gefreut wie ein Schneekönig und das war für mich das schönste im Winter, besonders dann wenn leckere Vanillesoße und gemahlener Mohn oben drauf kam. Irgendwann muss ich ja auch mal ran und da habe ich mal selbst welche für euch gemacht. Meine Version ist zwar nicht die klassische mit Pflaumenmus, sondern mit Blaubeerkonfitüre, dennoch könnt ihr auch hier sehen, das es bei mir immer noch eine gewaltige Ladung Vanillesoße oben drauf gibt. Aprops Vanillesoße, habt ihr mein Freitagsvideo gesehen? Das habe ich extra meiner perfekten und eben dieser Vanillesoße gewidmet (ist unten im Rezept verlinkt). Inzwischen habe ich das Rezept noch zwei mal gemacht, weil ich mich genau weiß, das wenn der Frühling und Sommer kommt ich es nicht mehr essen werde. Es passt für mich halt nur in den Herbst und Winter, wie seht ihr das? Auf jedenfall …

Vanillesoße selbst gemacht

Heute gibt es selbst gekochte Vanillesoße und ich muss sagen, ich koche und kaufe keine andere mehr. Das besondere an meiner Variante ist, dass ich zwei ganze Vanilleschoten verwende um die maximale Vanille „Punktzahl“ zu erreichen 😀 Ganz wichtig ist auch noch, dass ihr die Vanilleschote auskocht, damit noch mehr Aroma in die Milch-Sahne über geht. Achja Sahne habe ich noch rein getan, für den „Gehalt“ der Soße…. es schmeckt einfach besser.   Natürlich ist eine Tütenvanillesoße einfacher, aber ihr wisst nicht was an Farb,Konservierungs- und Aromastoffen da noch drin sind und hier habt ihr die volle Kontrolle von hochwertigen Vanilleschoten*,bis hin zu den Bio Eiern und all den anderen Zutaten. Apropos Eier, das Eiklar bitte einfrieren! Ich hab euch das ja schon im mehreren Videos gezeigt und dann könnt ihr das für Baiser oder Meringetoppings verwenden. Also ab mit dem Eiklar in eine Eiswürfelform (am besten aus Silikon*). Ps.: Wenn ihr mal selber Zucker und alkoholfreies Vanilleextrakt machen möchtet, dann schaut mal hier vorbei. Zutaten: 250ml Milch 150ml Sahne 2 Vanilleschoten 50g Zucker 1 …

Rotkohl / Blaukraut

Heute gibt es einen Klassiker, denn ich habe Rotkraut gekocht. Da ich das Rezept im Februar hochlade, habe ich schon keine Reserve mehr, denn es ging alles für Weihnachten drauf. Wenn man überlegt, dass ich das Video Anfang Dezember gedreht habe, ist es ein ganz schöne Spanne, aber es ging nicht anders. Jetzt im Februar schreibe ich die Abschlussprüfung (23.02-26.02) meine Weiterbildung und ich habe schon alles vorbereitet, sodass ich kaum noch etwas für YouTube machen muss….. auch wenn ich lieber YouTube und diesen Blog hier bearbeite als zu lernen.  Naja aber jetzt ist gut, schaut euch einfach dieses leckere Video an. Ps.: So ein Foodprozessor *ist schon was nützliches, wenn man ihn öfters benötigt, ansonsten vielleicht Reibeaufsetze für die Kitchenaid verwenden oder alles mit guten Messern ganz, ganz klein schneiden.   Rezept für einen 2kg Rotkohl Zutaten: 2 kg Rotkohl etwas Butter 1 Zwiebel 2 große Äpfel 8-10 EL Apfelessig 200 ml Apfelsaft Salz & Pfeffer 1 Lorbeerblatt Zubereitung: Vom Rotkohl den Strunk abschneiden, ggf. unschöne Blätter entfernen und halbieren. Dann entweder komplett mit …

Pasta Radicchio und Prosciutto

Heute zeige ich euch wieder ein sehr einfaches, aber nicht alltägliches Pastagericht. Der knusperige, würzige Prosciutto passt wunderbar zu dem etwas bitteren Radicchio. Rezept für 2 Personen Zutaten: 1 Paket oder Lage Prosciutto 1 Kopf Radicchio Olivenöl 1 Knoblauchzehe 250g Pasta (im Video Vollkornpasta) 1 ½ bis 2 EL Balsamico oder Weißweinessig 2 Zweige Thymian (ggf. trockener) 2 EL Nudelkochwasser Salz und Pfeffer Parmesan Zubereitung: Zuerst wird der Prosciutto in ca. 3 cm breite Streifen geschnitten und in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl angebraten. Die äußeren unschönen Blätter des Radicchio entfernen danach halbieren. Den Strunk entfernen und danach den Radicchio in Scheiben scheiden. Die Scheiben danach noch einmal halbieren. Danach diesen waschen und trocken schleudern. Nun eine Knoblauchzehe fein würfeln und diese dann ca. 2 Minuten zu dem Prosciutto in die Pfanne geben. Sobald die Knoblauchzehe Farbe angenommen hat wird der Radicchio in die Pfanne geben. Jetzt die Pasta nach Packungsanleitung zubereiten, ggf. die Pfanne runter drehen, damit alles nur noch leicht weiter brät und nichts anbrennt. Während die Pasta kocht, den Radicchio mit …

gerösteter Kürbis-Bulgur-Salat

Im Herbst und Winter wird gefühlt weniger Salat gegessen und da hab ich mich mal wieder inspirieren lassen. Ich habe ein Bild auf Pinterest gesehen, von welchem Blog weiß ich nicht mehr, eigentlich hab ich mir auch nur das tolle Bild angeschaut und ich habe mir gedacht, dass ich muss ich unbedingt mal für meine Leser auf dem Blog und für meine Zuschauer auf YouTube machen. Wenn ich mir jetzt die Bilder anschauen und die tolle leuchtenden Farben des Kürbis sehe und dann noch das satte Grün des würzigen Rucola, da bekomme ich jetzt gerade um 20:03 wieder Lust auf diesen Salat 🙂 Naja auf jeden Fall wünsche ich euch jetzt viel Spaß mit dem Rezept und viel Spaß mit dem Video. Ps.: Wenn ihr noch ein weiteres leckeres Kürbis Bulgur Rezept sucht, dann schaut mal hier bei meinem Bulgureintopf vorbei. Rezept für 2 Personen Zutaten: 150g Bulgur Wasser ½ Butternusskürbis 1 EL Olivenöl Salz & Pfeffer 1 Bund Rucola 1 Hand Cranberrys 2cl Zitronensaft 6cl Olivenöl Pfeffer 1 TL Honig 1 Zwiebel Salatkerntopping Zubereitung: Bulgur …