Monate: März 2014

feine Linsensuppe

Hier seht ihr ein Rezept für eine feine Linsensuppe, welche nichts mit der aus der Dose zu tuen hat. Es ist eine typische Suppe / Eintopf für den Winter. Feine Linsensuppe [sam id=“1″ codes=“true“] Rezept für 2 Personen   Zutaten: 200g Linsen (z.B. Alnatura Belugalinsen) 600g Brühe 150g Knollensellerie 150g Möhren 200g Kartoffeln 1 Stange Lauch 20g Butter 500g+ Brühe (im Video Rinderbrühe für Vegetarier/Veganer Gemüsebrühe) Weißer Balsamico Essig Salz und Pfeffer    Zubereitung: Zuerst werden die Linsen gewaschen und mit der Brühe etwa 30 Minuten gekocht. Währenddessen wird der Knollensellerie geschält und in feine Würfel geschnitten. Die Möhren und die Kartoffeln schälen, ebenfalls fein würfeln und beiseite stellen. Jetzt die Butter schmelzen und den Lauch halbieren, waschen und in feine halbe Ringe schneiden. Sobald die Butter geschmolzen ist das Gemüse darin anschwitzen, danach alles mit 500g Brühe aufgießen und 5 – 10 Minuten gar köcheln lassen. Inzwischen die Linsen abgießen und abtropfen lassen. Sobald das Gemüse gar ist, die Linsen dazu geben und alles mit Salz, Pfeffer und Balsamico Essig abschmecken. Sollte die Suppe …

Smoutebollen / Oliebollen

Diese smoutebollen oder auch oliebollen genannt, sind ein muss auf jeder Kirmes (wie bei uns die gebrannten Mandeln). Mit diesem Rezept könnt ihr sie ganz einfach und schnell Zuhause selber machen! Smoutebollen / Oliebollen Rezept für ca. 4 Personen   Zutaten: 25g Butter 200g Mehl Typ 405 250g Milch 15g frische Hefe 1 Ei Puderzucker [sam id=“1″ codes=“true“] Zubereitung: Die Butter schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, sodass diese noch flüssig ist. Fett in einem Topf schmelzen oder die Fritteuse auf 180 Grad heizen. Milch mit der Hefe verquirlen und beiseite stellen, Mehl in eine Schüssel sieben und die Hefe-Milch dazu geben. Das Ei trennen das Eigelb zum Mehl geben und das Eiklar mit etwas Salz steif schlagen. Die Mehl Mischung zu einem leicht flüssigen Teig verrühren und das steifgeschlagene Eiklar dazugeben und unterheben. Sobald das Fett 180 Grad erreicht hat, wenn ein Holzstäbchen im Fett anfängt blasen zu werfen oder wenn ein Stück Kartoffel goldbraun frittiert ist, könnt ihr die Teigmasse entweder mit einem Esslöffel oder einer Eiskelle ins Frittier fett gleiten lassen. Alles …

Witlof met ham

Hier findet ihr wieder ein typisch belgisches Gericht: Chicorée mit Schinken umwickelt und Käse überbacken = Witlof met ham 🙂 Witlof met ham Rezept für 4 Personen Zutaten: 6 – 8 Chicorée je nach Größe ggf. halbieren 25g Butter + 60g Butter 3 EL Mehl 2 Hand voll Gouda 550g Milch 8 Scheiben Kochschinken Salz und Pfeffer [sam id=“1″ codes=“true“] Zubereitung: Butter in einer Pfanne schmelzen und den Chicorée darin anbraten. Backofen auf 180 Grad um Umluft vorheizen. Für die Bechamel Sauce die 60g Butter schmelzen und das Mehl dazu geben und anbräunen lassen. Dann die Milch dazugeben und alles gut auf dem Herd durchrühren bis die Masse dicklich wird. Nun noch 1 Hand voll Gouda, Salz und Pfeffer unterrühren, alles beiseite stellen. Dann die Chicorée im Kochschinken einschlagen und in einen gefetteten Bräter legen, alles mit der Bechamel Sauce übergießen und die Sauce etwas versteichen.  Dann alles noch mit dem restlichen Käse bestreuen und etwa 25 Minuten backen und ggf. alles noch für weitere 5 Minuten auf der obersten Schiene unter dem Grill schieben. …

Stoofvlees

Hier seht ihr leckeres Stoofvlees. Es ist die belgische Variante einer Art Gulasch und wird mit süßem Bier hergestellt. Klassisch gibt es Pommes dazu. Stoofvlees Rezept für 3-4 Personen Zutaten: 1 Kilo Rinderschmorbraten 2 große Zwiebeln 20g Butter + 20g Butter 1 Flasche dunkles Bier (0,33 Liter) optimal ist es wenn das Bier süß ist. 3 großen Zweig Thymian 2 Lorbeerblatt 1 Nelke 2 EL Apfelschmaus / Lütticher Schmaus (Apfel-Birnen Aufstrich) 1 Scheibe dunkles Brot Senf (fein oder grob –  was ihr da habt)   [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Zubereitung: Die Zwiebeln grob hacken und einen Topf vorheizen. Die Butter in den heißen Topf geben und anschließend die Zwiebeln darin glasig andünsten. Das Fleisch klein schneiden, ggf. Silberhaut und andere Sehnen entfernen, alles mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne vorheizen, wieder 20g Butter in der Pfanne schmelzen und das Fleisch kräftig anbraten. Den Bratensatz mit dem Bier ablöschen und alles aufkochen lassen und mit deinem Pfannenwender das Bratgut vom Boden kratzen, dann alles in den Topf zu den Zwiebeln und dem Fleisch geben. Die Gewürze …