Rezepte für jeden Tag, Weihnachten

geschmorte Hasenkeule

In diesem leckeren Video mit Rezept zeige ich euch wie ihr geschmorte Hasenkeulen ohne viel Aufwand zubereitet.

Hasenkeule

Geschmorte Hasenkeule

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Rezept für 2 Keulen

 

Zutaten:

2 große Hasenkeulen

Grobes Meersalz

1 Lorbeerblatt

1 Gewürznelke

8 Pfefferkörner

2 Zweige Rosmarin

8 Zweige Thymian

gutes Olivenöl

2 Möhren, ½ Sellerieknolle

1 Stange Lauch, 1 rote Zwiebel,2 Knoblauchzehen

2 EL Tomatenmark

200 ml Rotwein

500ml Gemüsebrühe + 250ml in Reserve

Evtl. etwas Beurre manie (Mehlbutter / siehe Tipp)

 

Zubereitung:

  1. Zuerst werden das grobe Meersalz, die Gewürze und die Kräuter in einem Mörser zerrieben. Im Anschluss werden dann die beiden Hasenkeulen mit Öl beträufelt und mit dem Kräutersalz eingerieben.
  2. Nun werden die Hasenkeulen in einem Bräter scharf angebraten. Während dies geschieht werden die Karotten, der Knollensellerie und der Lauch in mittelgroße Stücke geschnitten. Die Zwiebel wird geachtelt und der Knoblauch halbiert.
  3. Jetzt werden die nun scharf angebratenen Hasenkeulen aus dem Bräter genommen und beiseite gelegt. Das Gemüse ebenfalls anbraten und nach kurzer Zeit die 2 EL Tomatenmark dazugegeben. Alles weiter anbraten bis die Zwiebeln glasig geworden sind. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  4. Als nächstes wird das Gemüse mit dem Rotwein abgelöscht und es wird alles etwas ein reduziert. Nachdem dies geschehen ist werden wieder die Hasenkeulen auf das Gemüse gegeben und alles mit etwas der Brühe abgelöscht.
  5. Die Keulen werden etwas in das Gemüse gedrückt und dann kommt ein Deckel auf den Bräter. Dieser wird dann in den Backofen geschoben. Alles für 2 – 2 ½ Stunden im Backofen lassen, aber mindestens solange bis das Fleisch vom Knochen fällt. Die Hasenkeulen immer mal wieder Wenden und mit Brühe begießen.
  6. Sobald die Keulen fertig sind werden diese aus dem Backofen geholt und in Alufolie eingewickelt und bei Seite gestellt.
  7. Jetzt wird das Gemüse in der Flüssigkeit zerdrückt und alles durch ein Sieb in einen kleinen Topf abgegossen. Die Soße aufkochen lassen, sollte diese nicht sämig werden alles mit etwas Beurre manie (Mehlbutter) abbinden, würzen und zu den Haselkeulen servieren. Fertig.

 

Tipps:

Für die Beurre manie wird einfach ein Stück Butter mit etwas Mehl verknetet. Solltet ihr einmal zu viel gemacht haben, lässt sich dies auch super eingefrieren.

Viel Spaß beim nachkochen

 

Natürlich Lecker

 

[sam id=“2″ codes=“true“]