Desserts, Eis, Süßigkeiten und andere Naschereien, Rezepte für jeden Tag

Germknödel / Dampfnudeln

Eine der leckersten Süßspeisen im Winter ist für mich der Germknödel. Schon als Kind habe ich diese immer richtig gerne gegessen, besonders nach der Schule wenn meine Oma diese immer gemacht hat. Ich hab mich immer gefreut wie ein Schneekönig und das war für mich das schönste im Winter, besonders dann wenn leckere Vanillesoße und gemahlener Mohn oben drauf kam.

Germknödel-4

Irgendwann muss ich ja auch mal ran und da habe ich mal selbst welche für euch gemacht. Meine Version ist zwar nicht die klassische mit Pflaumenmus, sondern mit Blaubeerkonfitüre, dennoch könnt ihr auch hier sehen, das es bei mir immer noch eine gewaltige Ladung Vanillesoße oben drauf gibt. Aprops Vanillesoße, habt ihr mein Freitagsvideo gesehen? Das habe ich extra meiner perfekten und eben dieser Vanillesoße gewidmet (ist unten im Rezept verlinkt). Inzwischen habe ich das Rezept noch zwei mal gemacht, weil ich mich genau weiß, das wenn der Frühling und Sommer kommt ich es nicht mehr essen werde. Es passt für mich halt nur in den Herbst und Winter, wie seht ihr das?Germknödel-1

Auf jedenfall seht ihr das es nicht schwer ist Germknödel selbst zu machen und von daher wünsche ich euch wie immer viel Spaß mit dem Video und dem Rezept.

Ps.: Den Dampfeinsatz hab ich von Ikea ansonsten schaut mal hier*

Germknödel / Dampfnudeln

[sam id=“1″ codes=“true“]

Rezept für 4 Knödel

 Zutaten:

250g Mehl Typ 405

1 Eigelb

50g Butter

40g Zucker

20g Hefe

120g Milch

2g Salz

Konfitüre oder Pflaumenmus

Dazu passt am besten meine selbst gemachte Vanillesoße

 Zubereitung:

  • Zuerst wird das Mehl abgewogen und der Zucker mit dem Salz dazu gegeben. Danach noch die Hefe zum Mehl bröseln und alles beiseite stellen.
  • Jetzt die Milch mit der Butter in einen Topf geben und erwärmen. Solange erwärmen bis die Butter geschmolzen ist aber die Milch darf nicht kochen. Sollte die Milch über zu warm sein bitte warten bis diese eine Temperatur unter 40 Grad hat.
  • Nun das Eigelb dazu geben, das Eiklar in eine Eiswürfelform einfrieren und die abgekühlte aber noch warme Milch dazu geben. Danach alles zu einem glatten, leicht feuchten Teig verarbeiten. Den Teig dann etwa 1 Stunde gehen lassen.
  • Nun eine Arbeitsfläche bemehlen und den aufgegangen Teig darauf geben und einem kurz durchkneten. Danach wird der Teig zu einem Ballen oder Rolle geformt und in vier gleichgroße Stücke geteilt.
  • Die Vier Stücke dann zu ca. 1 cm dicken runden Teiglingen flach drücken und in die Mitte etwas Konfitüre oder Pflaumenmus geben. Nun erst eine Seite des Randes nach innen schlagen und die anderen darüber (siehe Video). Dabei den Teig nicht zu sehr ziehen und die überlappenden Teigteile ggf. etwas mit dem zusammendrücken damit die zusammenhalten.
  • Nun Arbeitsfläche etwas ein Mehlen, die gefüllten Teiglinge darauf geben und mit einem Handtuch abdecken. Danach alles noch ca. 15 Minuten gehen lassen.
  • Zuletzt etwas Wasser aufkochen, die Teiglinge auf etwas zugeschnittenes Backpapier legen und dann auf den Dampfeinsatz setzen. Diesen dann in den Topf geben und alles etwa 10-15 Minuten dämpfen lassen. Den Herd auf niedriger Flamme stellen, doch das Wasser sollte noch köcheln.
Bitte beachtet das die Dampfnudeln nicht im Wasser schwimmen dürfen, also bitte nur ca. 2-3 cm Wasser in den Topf einfüllen.

Viel Spaß beim nachkochen

Natürlich Lecker

[sam id=“2″ codes=“true“]