Alle Artikel mit dem Schlagwort: kartoffelbrei

Pilzboote auf Erbsenmeer

Heute gibt es einen weiteren Teil meiner Initiative für mehr bunte Kinderteller. Wie ihr ja inzwischen wisst, liegt es mir sehr am Herzen das unsere Kinder nicht immer dieses Fertigessen mit den ganzen Zusatzstoffen bekommen. Ihr könnt gerne mal auf den Link in der Sidebar klicken, dort habe ich euch eine Seite über Zusatzstoffe verlinkt und ich muss sagen es ist erschreckend wie viele es davon gibt. Des Weiteren zeige ich euch wie immer einfach Rezepte die Ihr ohne viel Vorwissen und Geschick zaubern könnt. Hier in diesem Fall ist es so, dass ihr mal wieder eure Kinder täuschen könnt, wie damals bei den Zucchini Muffins, denn ob die Boote oder Frikadellen echt sind merkt man oft mit der richtigen Konsistenz und Würzung nicht. Natürlich wisst ihr ja, möglichst ansprechend aussehen sollte es auch noch, als weiteren Ansporn zum essen und da könnt ihr aus einfachen, langweilig aussehenden Frikadellen ganz einfach Segelboote machen in dem ihr Paprikaviertel als Segel verwendet. Jetzt seid Ihr dran, schickt mir eure tollen Ideen unter dem Hashtag #buntekinderteller auf Instagram …

Drachenfüssler

Wenn der Teller immer nur mit Mühe leer gegessen wird, hilft es manchmal das Essen optisch ansprechender, lustiger anzurichten. So kann man aus diesem Rezept mit Sauerkraut, Kartoffelpüree und Bratwurst ganz leicht einen Drachenfüssler machen. Rezept für 2 Personen  [sam id=“1″ codes=“true“] Zutaten: 700g Kartoffeln 1 Beutel Sauerkraut (unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten!) 1 Lorbeerblatt Salz & Pfeffer 2,5 Würste 1 Schuss Milch 1 Stückchen Butter Muskatnuss Zubereitung: Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser kochen. Das Sauerkraut in einem kleinen Topf mit dem Pfeffer und dem Lorbeerblatt erwärmen. Die Würste von beiden Seiten jeweils mehrmals einschneiden und in einer Pfanne rundherum anbraten. Wenn die Kartoffeln gar sind, werden sie mit etwas Milch und Butter zu Kartoffelbrei zerstampft und mit Salz & Pfeffer und Muskatnuss gewürzt. Die Würste vierteln und aus weiteren Stückchen Augen und Mund schneiden. Der Kopf des Drachenfüsslers wird aus dem Püree geformt, das Sauerkraut bildet den Körper. Die Wurstbeinchen neben dem Körper legen und mit den kleinen Stückchen ein Gesicht machen. Viel Spaß beim Nachmachen Natürlich Lecker Zum Schutz Ihrer …