bunte Kinderteller, Rezepte für jeden Tag

Pilzboote auf Erbsenmeer

Heute gibt es einen weiteren Teil meiner Initiative für mehr bunte Kinderteller. Wie ihr ja inzwischen wisst, liegt es mir sehr am Herzen das unsere Kinder nicht immer dieses Fertigessen mit den ganzen Zusatzstoffen bekommen. Ihr könnt gerne mal auf den Link in der Sidebar klicken, dort habe ich euch eine Seite über Zusatzstoffe verlinkt und ich muss sagen es ist erschreckend wie viele es davon gibt. Des Weiteren zeige ich euch wie immer einfach Rezepte die Ihr ohne viel Vorwissen und Geschick zaubern könnt. Hier in diesem Fall ist es so, dass ihr mal wieder eure Kinder täuschen könnt, wie damals bei den Zucchini Muffins, denn ob die Boote oder Frikadellen echt sind merkt man oft mit der richtigen Konsistenz und Würzung nicht.

Pilzboote

Natürlich wisst ihr ja, möglichst ansprechend aussehen sollte es auch noch, als weiteren Ansporn zum essen und da könnt ihr aus einfachen, langweilig aussehenden Frikadellen ganz einfach Segelboote machen in dem ihr Paprikaviertel als Segel verwendet. Jetzt seid Ihr dran, schickt mir eure tollen Ideen unter dem Hashtag #buntekinderteller auf Instagram oder postet eure Fotos direkt auf meine Facebook Pinnwand.

[sam id=“1″ codes=“true“]

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

  • 800g Kartoffeln
  • 400g Pilze
  • 400g Bohnen (Einwagegewicht ca.240g)
  • 3 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Gewürzmischung oder Paprikapulver (z.B. edelsüß)
  • 50g TK Erbsen
  • 1 Paprika (Farbe egal)
  • Milch
  • Butter
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst werden die Kartoffeln geschält und dann in kleine Würfel geschnitten, diese werden dann weich gekocht. Die TK Erbsen in eine kleine Schale geben und mit kochendem Wasser übergießen und beiseite Stellen, nach 5 Minuten abgießen. Die Pilze werden geputzt, die Stiele entfernt und anschließend fein gehackt.
  2. Nun die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und diese dann in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein hacken zu den Bohnen in die Schüssel geben. Dann die Pilze darauf geben und die Eier dazu, alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen.
  4. Nun die Masse mit einem Pürierstab halb durchpürieren, ggf. mit etwas Semmelbrösel abbinden, falls diese zu feucht ist. Dann aus der Masse kleine Boote oder Surfbretter formen und anbraten.
  5. Inzwischen sollten die Kartoffeln gar sein. Diese dann abgießen und aufteilen, ein Drittel der Kartoffeln werden mit den Erbsen in einem Topf gegeben und mit etwas Milch, Butter, Salz Pfeffer und Muskatnuss zu Kartoffelbrei verwandeln. Ich verwende für die Optik einen Pürierstab, dann schleimen die Kartoffeln aus, dass hat dann mehr wasserähnliche Strukturen. Das gleiche mache ich mit den restlichen Kartoffen ohne Erbsen, diese werden nur gestampft, da diese dann den Strukturen eines Strandes ähneln.
  6. Dann noch die Paprika vierteln, putzen und mit einem Zahnstocher auf den Pilzbooten / Surfbrettern befestigen.

Viel Spaß beim nachkochen

Natürlich Lecker

[sam id=“2″ codes=“true“]