Rezepte für jeden Tag

Flammkuchen mit Pfifferlingen

Dieses leckere Flammkuchen Rezept mit Pfifferlingen ist der erste Vorbote für den kommenden Herbst auf den sich jeder freut.

Flammkuchen

Flammkuchen mit Pfifferlingen

 [sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

400g Mehl + Mehl zum bestreuen

2 TL Salz

2 EL Öl

200-220 ml Wasser

400g Pfifferlinge

1-2 Zwiebeln (je nach Größe)

1 Knoblauchzehe

3 EL gehackter Thymian

100g Bacon

250g Creme fraiche

120g Sahne

Geriebener Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Mehl, Öl, Wasser und Salz zusammengeben und einen Teig herstellen.

Den Teig solange kneten bis kein Teig mehr an der Schüssel kleben bleibt.

  1. Jetzt wird der Teig zu einem Ballen geformt und dann in ein Tuch oder einer Frischhaltefolie für 30 – 45 Minuten eingeschlagen. Der Teig soll etwas ruhen.
  2. Nun werden die Pfifferlinge geputzt und die größeren kleiner geschnitten.
  3. Die Zwiebeln werden geschält https://puttygen.in , halbiert und in halbe Ringe geschnitten. Der Knoblauch wird fein gehackt.
  4. Wenn die Zwiebeln und der Knoblauch fein gehackt sind, werden diese in einer Pfanne glasig gedünstet. Dann werden die Zwiebeln und der Knoblauch auf einem kleinen Teller beiseite gestellt.
  5. Nun werden die Pfifferlinge bei starker Hitze angeschwitzt und nach ca. 3 Minuten werden die Zwiebeln wieder dazugegeben. Alles wird mit Pfeffer, Salz und dem Thymian gewürzt. Dann wir die Pfanne beiseite gestellt.
  6. Die Baconscheiben werden geteilt und diese Sahne mit der Creme fraiche, Pfeffer, Salz und der Muskatnuss zu einer Soße glatt verrührt.
  7. Jetzt wird der Teig ausgerollt und auf ein Backblech gegeben. Danach wird der Teigboden mit der Soße bestrichen und die Pfifferlinge drüber gegeben. Anschließend wird noch alles mit dem Bacon belegt und im Backofen bei 210 Grad Umluft für ca. 15 Minuten ausgebacken.

Das Rezept kann man auch ohne Speck als vegetarische Variante verwenden. Dazu ein Glas Federweißer. Perfekt

Viel Spaß beim nachkochen

 Natürlich Lecker