Alle Artikel mit dem Schlagwort: Asien

Koreanische Rinderrippchen

17Heute gibt es leckere Rinderrippchen auch wenn diese auf dem Bild etwas dunkel aussehen. Das ist aber nicht dem Rezept geschuldet, ne ich habe einfach nur vergessen das Fleisch mit Alufolie abzudecken. Doch warum mache ich auf einmal koreanisches essen? Weil ich da unwahrscheinliche Lust drauf habe. Seit meinem Follow me Around aus Berlin, wo ich beim richtig guten Koreaner war bin ich so von der Küche beeindruckt, dass ich dies öfters essen möchte. Des Weiteren wollte ich euch ein Rezept mit meinem tollen Fleisch zeigen, das Fleisch kommt bei mir aus der Region und ist von hervorragender Qualität, auch wenn es kein Bio ist. Ich habe euch dazu auch schon mal was auf Instagram geschrieben, doch das was ich alles im Video zu dem Fleisch erzähle ist mir ein wirkliches herzensanliegen. Kauft euer Fleisch (oder andere Lebensmittel) bitte aus der Region, von Erzeugern welche den Tieren ein gutes Leben garantieren und euch einen fairen Preis zahlen. Rezept für 2 Personen [sam id=“1″ codes=“true“] Zuaten: 2 mittlere Äpfel 1 Zwiebel 5 Knoblauchzehen 1 EL Guancho …

Peking suppe my Style

Diese leckere Peking suppe  ist meine Variante der klassischen Suppe und schmeckt viel besser als die beim Chinesen. Peking suppe [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Zutaten: 2 Knoblauchzehen 1 Zwiebel daumengroßes Stück Ingwer etwas (Sesam)Öl 4 EL Sojasoße 1,5 l Wasser 2 EL Tomatenmark ½ Glas Sojabohnen ½ Glas Bambussprossen ½ Glas Mungobohnen ½ Glas Maiskölbchen einige Champignons 1 Hühnerbrust Einige Blätter Chinakohl 1EL Speisestärke 3 EL Weißweinessig 1,5 EL Zucker 1 EL Hühnerbrühe ½ TL Sambal Oelek Zubereitung: 1. Die Zwiebel, der Ingwer und den Knoblauch schälen und fein würfeln. 2. Die kleingeschnitten Sachen in etwas Öl anschwitzen, das Tomatenmark hinzugeben, unterrühren und mit Sojasoße und Wasser ablöschen. 3. Alles aufkochen lassen und dann die Einlage abtropfen lassen und die Maiskölbchen halbieren. 4. Die Einlage in die Suppe geben, dann die Pilze säubern und in Scheiben schneiden und auch die Hühnerbrust kleinschneiden. 5. Die Hähnchenstreifen in einer Pfanne anbraten und den Kohl feinschneiden. 6. Den Chinakohl und die Pilze zu der Suppe geben, alles gut vermischen und nochmal aufkochen lassen. 7. In einer kleinen Schüssel die …

Hot Chili Chicken Rice Asian Style

Hier findet ihr ein leckeres asiatisches Reis Rezept mit vielen Sprossen, leckerem Hähnchenfleisch und Mango. Hot Chili Chicken Rice Asian Style [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Zutaten: 1 Knoblauchzehe 1 Hähnchenbrust Salz & Pfeffer Etwas Koriandersamen 1 Chili Öl 100 ml Wasser 1 Stange Zitronengras ½ Glas Mungobohnenkeimlinge ½ Glas Bambussprossen ½ Glas Sojabohnenkeimlinge ½ Dose Kokosmilch 1 Mango 1 TL Kurkuma   Zubereitung:   Eine Pfanne vorheizen und in dieser Zeit die Knoblauchzehe schälen und fein schneiden. Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit Salz, Koriander und Chili würzen. Die Hähnchenbrust in etwas Öl goldbraun anbraten und dann den Knoblauch dazu geben. Das Fleisch mit Wasser ablöschen. Bei dem Zitronengras die Enden abschneiden und dann mit dem Messer draufhauen damit das Aroma austreten kann, halbieren und dieses dann in die Pfanne legen. Die Keimlinge und Sprossen zu dem Fleisch dazugeben und unterrühren. Die Kokosmilch und den restlichen Koriander ebenfalls hinzugeben und alles nochmal aufkochen lassen. Die Mango schälen und kleinschneiden und zum Schluss auch mit in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer, Kurkuma abschmecken. …

Prawnpops

Die Prawnpops  oder auch Garnelenpops haben die Form eines flachen Lutschers, daher kommt der Name. Mit einer asiatischen Marinade sind sie der Hammer. Prawnpops [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Zutaten:  250g geschälte, ungekochte Bio Garnelen 1 TL Koriandersamen ½ TL Chilipulver ½ TL Kurkumapulver 1 Stück Ingwer (Daumen groß) Pfeffer und Salz 3 EL Olivenöl 1 Ei Mehl und Paniermehl Fett zum frittieren Holzstäbchen Zubereitung: Zuerst werden die Garnelen aus dem Beutel befreit und in ein Sieb gegeben um diese zu waschen. Nach dem waschen die Garnelen abtropfen lassen (ein paar Minuten) und danach mit einem Küchentuch trockentupfen. Während die Garnelen abtropfen, werden aus den Gewürzen eine Marinade hergestellt, dazu die Koriandersamen in einem Mörser zerstoßen und mit dem Chilipulver, dem Kurkumapulver, Salz und Pfeffer in eine Schale geben. Dazu wird dann der Ingwer, welche vorher geschält wird, gerieben und alles mit dem Olivenöl zu einer Marinade verrührt. Sobald die Garnelen trockengetupft sind werden diese mit kleinen einschnitten versehen, sodass die Marinade besser in die Garnelen einziehen kann. Die Garnelen werden dann für etwa 3-5 Stunden mariniert. Für …

fruchtiger Mangosalat

Mangosalat ausnahmsweise mal was nicht Saisonales und Regionales, aber bei dem grauen Wetter genau das Richtige ! Mangosalat [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Rezept für 2 Personen (Hauptspeise) Zutaten: 2 Mangos 1 Flugpapaya oder 2 kleine Papaya 1 säuerlichen Apfel 1 EL Sojasoße 1EL Limettensaft ½ TL Puderzucker alternativ Haushaltszucker 3 EL Olivenöl Zubereitung: Zuerst werden die Mangos geschält und dann vom Kern in der Mitte befreit. Danach werden die Mangofleischstücke in Streifen geschnitten (horizontal) und dann nochmal in zwei Finger breite Stücke zerteilt (vertikal). Nun werden die Papayas geteilt, die Kerne entfernt und das Fruchtfleisch aus der Papaya geschnitten, dieses wird im Anschluss gewürfelt. Als nächstes wird ein Apfel geschält und geraspelt, dieser wird dann zu der Mango und der Papaya in die Schüssel gegeben. Nun wird das Dressing aus dem Limettensaft, Puderzucker, der Sojasoße und dem Olivenöl hergestellt. Alles abschmecken und dann über den Salat geben. Fertig. Viel Spaß beim nachmachen Natürlich Lecker   Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu YouTube blockiert worden.Klicken Sie auf Video laden, um die Blockierung zu YouTube …