Desserts, Eis, Süßigkeiten und andere Naschereien, Kuchen, Kekse, Brot & Co.

Petit Four

Hier findet ihr das Rezept für meine Petits Fours – ein französisches Feingebäck.

Petits fours

Petit Four

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Rezept für ca., 16 Petit Four

Zutaten:

30g Speisestärke

70g Mehl Typ 405

3 Eier

50g Zucker

30g Vanillezucker (selbstgemachter)

2x 100g Konfitüre nach Wahl

100g Marzipan

150g Puderzucker

200g Schokolade oder 1 Paket Kuchenglasur

Deko- Perlen, Glitzer, Blümchen

Salz

(bunte Variante siehe Tipp)

Zubereitung:

  1. Als erstes werden 30g Speisestärke und 70g Mehl abgewogen, vermengt und beiseite gestellt. Danach werden 3 Eier getrennt und die Eiweiße mit etwas Salz steif geschlagen.
  2. Nachdem die Eiweiße steifgeschlagen sind wird nach und nach der Vanillezucker und der Haushaltszucker dazugegeben und solange weiter aufgeschlagen, bis sich die beiden Zucker komplett gelöst haben. Den Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen.
  3. Sobald der Zucker gelöst ist wird die die Stärke-Mehlmischung nach und nach untergehoben. Beim unterrühren, dass Handrührgerät nur auf niedriger Stufe stellen.
  4. Jetzt wird die Masse auf ein Backblech gegeben und verstrichen. Alles für ca. 10-12 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Danach den Teig auskühlen lassen.
  5. Während der Teig backt, wird jeweils 100g Konfitüre glatt gestrichen, ggf. stückiger Konfitüre pürieren und beiseite stellen. Der Teig wird nun in 3 gleichgroße Stücke geschnitten, die beiden äußeren Platten werden ggf. noch etwas an den Rändern zugeschnitten und anschließend mit jeweils einer Konfitüre bestrichen.
  6. Nun wird eine äußere Teigplatte über die andere äußere Platte gegeben, es muss die Reihenfolge, Teig, Konfitüre, Teig, Konfitüre entstehen. Jetzt sollte eine Konfitüreseite oben liegen und darauf wird dann die letzte, die mittlere Platte gesetzt.
  7. Als nächstes wird ein großes Stück Frischhaltefolie abgerissen und auf die Arbeitsfläche gelegt. Dann wird die geschichtet Petit Four Masse auf die Frischhaltefolie gegeben und fest eingewickelt. Auf die eingepackte Masse ein Brett legen und alles mit einem oder mehreren dicken Büchern beschweren. Alles mindestens 3 Stunden aber besser über Nacht ziehen lassen.
  8. Nach der Ziehzeit wird die Schokolade für die Glasur geschmolzen. Während die Schokolade vorbereitet wird, wird das Marzipan mit dem Puderzucker verknetet und auf die Größe des Teigs ausgerollt. Sobald dies geschehen ist, wird die Marzipandecke auf die oberste, konfitürefreie Teigplatte gelegt und angedrückt.
  9. Die fertige Petit Fours Platte nun in Würfel schneiden. Nun sollte die Schokolade geschmolzen sein, die Würfel werden damit überzogen, dann noch mit Deko bestreuen, fertig.

Tipp: Ihr könnt auch dunkele und weiße Schokolade schmelzen dann noch Muster auf die Petit Four machen. Für die bunte Variante fertigen wir einen Eiweißspritzguss (Royal Icing) an. Dazu ein steifgeschlagenes Eiweiß mit 150g Puderzucker verrühren bis eine glatte klebrige Masse entstanden ist. Ich habe diese Masse 3x aufgeteilt und zweimal mit Lebensmittelfarbe eingefärbt, dazu einfach die Farbe in die Masse geben und kurz unterrühren. Danach einfach die rohen Petit Fours Würfel mit dem Eiweißspritzguss überziehen und verzieren. Nehmt erst etwas weniger Guss da dieser eher flüssig ist. Bitte beachtet auch, dass der Eiweißspritzguss längere Zeit braucht um zu trocknen.

Noch ein Tipp zu Punkt8: Zum Fixieren der Marzipanplatte könnt ihr auch noch etwas Konfitüre nehmen.

Viel Spaß beim nachbacken

Natürlich Lecker

 

[sam id=“2″ codes=“true“]