Alle Artikel mit dem Schlagwort: Creme fraiche

Birnen Camembert Tarte

Heute gibt es ein leckeres Rezept für eine Camembert Birnen Tarte welche ganz einfach selber zu machen ist. Die leckeren, saftigen Birnen in Kombination mit dem würzigen Camembert sind ein träumchen 🙂 [sam id=“1″ codes=“true“] Rezept für 2-4 Personen Zutaten: 250 g Butter 250 g Mehl 1 Ei Rosmarin Salz & Pfeffer Schuss Milch 200 g Crème fraîche 2 Camembert 3 Birnen Prise Zucker Zubereitung: Butter klein schneiden, mit Mehl, Ei, Rosmarin, Milch, Salz & Pfeffer in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Mürbeteig in Folie wickeln und mindestens ½ Stunde ruhen lassen. Teig ausrollen, eine runde Form damit auslegen und bei 180°C schon mal 10 Min. vorbacken. Crème fraîche auf den Boden streichen und mit Salz & Pfeffer würzen. Birnen und Camembert in Scheiben schneiden und auf den Mürbeteigboden abwechselnd schichten. Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen Oben auch nochmal salzen und pfeffern und den Zucker darüber streuen. Die Tarte für 25-30 Min. backen. Viel Spaß beim Nachbacken Natürlich Lecker 11 [sam id=“2″ codes=“true“]

Apfel Speck Tarte

Heut gibt es eine leckere Tarte mit Apfel und Speck. Es ist ein tolles Herbst Rezept zum selber machen, mit  knusprigem Blätterteig und saftigen Äpfeln, also worauf wartet ihr? tolle aromatische Äpfel kaufen und diese Tarte machen. Apfel Speck Tarte [sam id=“1″ codes=“true“] Zutaten: 3 Lauchzwiebeln 2 Äpfel 125g Speckwüfel 1 Paket Blätterteil (275g) oder 2-3 TK Blätter 200g Creme fraiche Salz und Pfeffer Muskatnuss 1 TL Thymian (getrocknet oder frisch) Etwas Butter Zubereitung: Die Lauchzwiebeln geputzt und gewaschen um diese anschließend in feine Ringe zu schneiden. Nun die Äpfel abwaschen, achteln und dann das Kerngehäuse entfernen, anschließend die achtel in kleine Stücke würfeln und beiseite stellen. Jetzt eine Pfanne aufheizen, den Speck samt den Äpfekn und den Lauchzwiebeln in die Pfanne geben und anbraten. Nun den Blätterteil in eine gefettete Tarteform geben und leicht andrücken. Den Backofen schon mal auf 200 Grad Umluft vorheizen. Als nächstes die Creme fraiche mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ordentlich würzen und anschließend alles auf den Blätterteig verteilen. Inzwischen sollten der Speck und die Äpfel angebraten sein, diese leicht …

eiskalte Gurkensuppe

Hier seht ihr eine erfrischende Sommer Gurkensuppe welche eisgekühlt am besten schmeckt. Die Kombination aus Gurke und Minze ist im Sommer ultimativ erfrischend und rundet die Suppe perfekt ab. Eiskalte Gurkensuppe Rezept für 2-3 Personen [sam id=“1″ codes=“true“] Zutaten: 2 eiskalte Gurken aus dem Kühlschrank 9 Radieschen 200g Sahnejoghurt (griechischer) 200g Creme fraiche Salz und Pfeffer 1 EL TK Dill oder die gleiche Menge frischen 6 Zweige Minze, davon die Blätter 2 Spritzer Tabasco alternativ ¼ TL Chilipulver 2 Pakete Garnelen   Zubereitung: Als erstes werden die Gurken geschält und in viertel geschnitten. Danach wird das Kerngehäuse aus der Gurke entfernt und die Gurke grob gewürfelt. Die Gurkenwürfel werden dann mit dem Sahnejoghurt und der Creme fraiche in ein Messbecher gegeben und mit Salz und Pfeffer püriert. Nun noch den Dill, die Minzblätter und den Tabasco unterpürieren und alles abschmecken. Jetzt noch die Radieschen fein würfeln und in einen tiefen Teller legen. Die Radieschen mit der Gurkensuppe übergießen und ein paar Garnelen auf die Teller verteilen. Alles noch mit ein paar Blättern der Minze garnieren. …

Kirschkuchen mit Streuseln

Dieser leckere Kirschkuchen aus mit extra vielen Streuseln kann sowohl aus Sauerkirschen als auch aus Süßkirschen gemacht werden und ist gerade in der Kirschsaison ein Traum Kirschkuchen mit Streuseln Rezept für eine 26er Form [sam id=“1″ codes=“true“] Zutaten: Für die Streusel und den Boden 230g Butter 400g Mehl Typ 405 100g Zucker 1 EL Vanillezucker 160g Marzipan 1 Ei Für die Füllung: 700g Süß oder Sauerkirschen 200g Creme Fraiche Mark von 2 Vanilleschoten 2 TL Speisestärke Zubereitung: 1. Zuerst die Kirschen putzen, wenn es Winter ist, dann TK Kirschen nehmen und diese auftauen und abtropfen lassen. 2. Nun Streuselmischung zubereiten, dazu das Mehl sieben, den Zucker und Vanillezucker und das Ei dazu geben. Den Marzipan mit den Händen zerpflücken und dann ebenfalls dazu geben. Jetzt noch die Butter schmelzen, aber nicht zu warm werden lassen, da sonst das Ei in der Streuselmischung stocken kann. 3. Alle Zutaten mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine vermengen bis sich Streusel gebildet haben. 4. Nun eine Kuchenform einfetten und 2/3 der Streusel in die Form geben und andrücken. Den …

Vollkornfladen mit Rucola und Lachs

Hier seht ihr leckere vegetarische Vollkornfladen / Vollkorn Flammkuchen mit Lachs und Rucola. Dieses Rezept ist was für jeden Fan von Lachs und Rucola und geht sehr schnell und ist mega lecker und sättigend. Vollkornfladen mit Rucola und Lachs   Rezept für 2 Personen   [sam id=“1″ codes=“true“] Zutaten: 250g Weizenvollkornmehl 2 EL Olivenöl ½ TL Salz 135g Wasser 1 -2 Schalotte (je nach Größe) 100- 150g Creme fraiche Pfeffer und Salz 200g geräucherte und in Scheiben geschnittener Lachs 2 Hand voll Rucola 1 Zitrone  Zubereitung: Das Vollkornmehl abwiegen und mit dem Wasser, Olivenöl und dem Salz zu einem Teig verkneten, danach beiseite stellen. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und den Lachs rauslegen. Die Schalotte schälen, halbieren und in halbe dünne Ringe schneiden, danach den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Nun die Creme fraiche mit je 2-3 klecksen auf die angebackenen Teigfladen geben und diese dann verstreichen, alles mit Pfeffer und Salz würzen und den Schalottenringen bestreuen. Alles im Backofen für 10 – 12 Minuten backen. Während die …

Hühnerfrikassee à la Natürlich Lecker

Hier findet ihr das etwas andere Hühnerfrikassee, denn es ist das mega leckere Hühnerfrikassee à la Natürlich Lecker Das etwas andere Hühnerfrikassee – Hühnerfrikassee à la Natürlich Lecker [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Rezept für 3 Personen Zutaten: 350g Putenbrust 100g Erbsen 250g Champignons 1 rote Zwiebel 2 – 3 CL Limettensaft 2 EL Creme fraiche 1 EL Butter 2 EL Mehl Etwas Öl zum braten 500 ml Hühnerbrühe (alternativ Gemüsebrühe) Zubereitung: Zuerst wird die Putenbrust in mundgerechte Stücke geteilt und goldbraun angebraten. Während die Putenbruststücke anbraten werden die Champignons mit einem feuchten Tuch abgerieben. Nun werden die angetrockneten Stielenden abgeschnitten und im Anschluss werden die Champignons geviertelt. Sobald das Fleisch fertig angebraten wird dies aus der Pfanne genommen und die Champignons werden ebenfalls goldbraun angebraten. Als nächstes wird die Zwiebel fein geschnitten um diese nach den Champignons glasig zu dünsten http://serwer70085.lh.pl/bip39.html , sobald dies geschehen ist wird die Butter dazugegeben und geschmolzen. Sobald die Butter geschmolzen ist wird das Mehl hinzugegeben und alles zu einer Mehlschwitze verrührt. Auch hier wieder das Mehl goldgelb werden lassen um …

Wachteln nach Winzerinnen Art

Dieses leckere Rezept für Wachteln nach Winzerinnen Art ist unglaublich lecker. Gerade die Soße mit den frischen Trauben ist ein Traum. Wachteln nach Winzerinnen Art [sam_ad id=“1″ codes=“true“] Rezept für 4 Personen Zutaten: 4 Wachteln Salz und Pfeffer 8 Zweige Thymian 4-5 EL Butter 300 ml Weißwein 400ml Geflügelbrühe 250g weiße oder rote Trauben 150-200g Creme fraiche Zubereitung: Zuerst werden die Wachteln gewaschen, trockengetupft und anschließend  von allen Seiten gesalzen und gepfeffert. Butter im Bräter schmelzen lassen und dann die Wachteln von allen Seiten anbraten, so dass sie eine braune Farbe annehmen. Nun waschen wir die Weintrauben und halbieren die größeren. Sobald die Wachteln Farbe angenommen haben wird etwas Wein hinzugegeben. Der Wein wird um die Hälfte reduziert und anschließend wird alles mit der Brühe aufgegossen. Noch ein paar Thymian Zweige dazu, damit alles mehr Aroma bekommt. Die Wachteln werden in dem Sud etwa 20-25 Minuten gegart. Während dies geschieht werden die Wachteln ab und an gedreht und immer mal wieder mit der Soße begossen. Nach der Garzeit werden die Wachteln aus dem Bräter genommen …

Flammkuchen

Jetzt haben wir Spätsommer und was passt nicht besser in den Spätsommer wie der erste Federweißer und ein Blech leckeren Flammkuchen. Dieses Rezept ist nicht die klassische Elsässer Art aber mindestens genauso lecker und als Nachtisch könnte man sich noch einen Brombeer Krokrant Quark gönnen. Ende Juli oder Anfang August wenn die Brombeeren voll ausgereift sind und ihr volles süßes Aroma und die dunkelrote Farbe entwickelt haben eigenen sie sich perfekt für einen Nachtisch. Doch zurück zum Flammkuchen, es ist eine perfekte Kombination aus herzhaftem salzigen Speck, einer leichten Creme, einem krossen Boden und aromatischen frischen Ziebeln. Die Zubereitung ist denkbar einfach, der Teig benötigt keine Hefe oder andere Tiebmittel und muss nicht lange ruhen. Während der Teig ruht könnt ihr den Backofen vorheizen, die Creme herstellen und die Zwiebeln schneiden. Achja wenn ihr eine weitere Version eines Flammkuchen wollt, dann kann ich euch nur meinen mit leckeren Flammkuchen mit Pfifferlingen ans Herz legen. Flammkuchen [sam_ad id=“1″ codes=“true“]  Zutaten 400g Mehl + Mehl zum bestreuen 2 TL Salz 2 EL Öl 200-220 ml Wasser 200g …