Rezepte für jeden Tag

Flammkuchen

Jetzt haben wir Spätsommer und was passt nicht besser in den Spätsommer wie der erste Federweißer und ein Blech leckeren Flammkuchen. Dieses Rezept ist nicht die klassische Elsässer Art aber mindestens genauso lecker und als Nachtisch könnte man sich noch einen Brombeer Krokrant Quark gönnen. Ende Juli oder Anfang August wenn die Brombeeren voll ausgereift sind und ihr volles süßes Aroma und die dunkelrote Farbe entwickelt haben eigenen sie sich perfekt für einen Nachtisch.

Doch zurück zum Flammkuchen, es ist eine perfekte Kombination aus herzhaftem salzigen Speck, einer leichten Creme, einem krossen Boden und aromatischen frischen Ziebeln. Die Zubereitung ist denkbar einfach, der Teig benötigt keine Hefe oder andere Tiebmittel und muss nicht lange ruhen. Während der Teig ruht könnt ihr den Backofen vorheizen, die Creme herstellen und die Zwiebeln schneiden. Achja wenn ihr eine weitere Version eines Flammkuchen wollt, dann kann ich euch nur meinen mit leckeren Flammkuchen mit Pfifferlingen ans Herz legen.

Flammkuchen

Flammkuchen

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

 Zutaten

  • 400g Mehl + Mehl zum bestreuen
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 200-220 ml Wasser
  • 200g Schmand
  • 200g Creme fraiche
  • Salz und Pfeffer
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • 3-4 Zwiebeln je nach Größe
  • 250g Katenschinken (Schinken/Speckwürfel)

Zubereitung:

  1. Mehl, Öl, Wasser und Salz zusammengeben und einen Teig herstellen.
  2. Den Teig solange kneten bis kein Teig mehr an der Schüssel kleben bleibt.
  3. Jetzt wird der Teig zu einem Ballen geformt und dann in ein Tuch oder einer Frischhaltefolie für 30 – 45 Minuten eingeschlagen. Der Teig soll etwas ruhen.
  4. Während der Ruhezeit die Sauce anrühren. Dazu den Schmand und die Creme fraiche verrühren und ordentlich mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  5. Des Weiteren werden die Zwiebeln geschält, halbiert und in halbe Ringe geschnitten.
  6. Nun die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig auf der Arbeitsfläche ausrollen. Der Teig kann ruhig etwas größer als das Backblech sein, so könnt ihr den Teig dann etwas an den Rändern hochziehen.
  7. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  8. Den Teig auf das Backblech geben, die Ränder etwas überlappen lassen.
  9. Jetzt wird der Boden mit der Sauce bestrichen und die Zwiebeln drauf gegeben.
  10. Den Katenschinken ebenfalls auf den Boden verteilen.
  11. Das Backblech für 20 min bei 200 Grad auf der mittleren Schiene ausbacken.

Zum Flammkuchen passt traditionell Federweißer, den es ab Anfang/ Mitte August zu kaufen gibt. Wenn ihr das Rezept halbiert, könnt ihr auch 2x ovale Teigfladen machen, dann die Sauce  bis zu ca. ½ cm Platz am Rand verstreichen.

 

Viel Spaß beim nachbacken

Natürlich Lecker

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iODQwIiBoZWlnaHQ9IjQ3MyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9BV2lQZ1duYWpGND9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

[sam id=“2″ codes=“true“]