Kuchen, Kekse, Brot & Co.

Tauftorte | Fondanttorte Luftballons mit Orangenbuttercreme

Für die Taufe meines Neffens Noah habe ich diese Fondanttorte mit Luftballons und einer Orangen-Buttercreme-Füllung gebacken. Den Bären hat meine Frau nach der Anleitung von Nicole’s Zuckerwerk gemacht.

Rezept für eine sehr hohe Torte

[sam id=“1″ codes=“true“]

Zutaten:

  • 2x Biskuitteig nach meinem Rezept
  • 500g weiche Butter
  • 250g Puderzucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • Orangen Zeste von 4 Orangen + die Filets
  • Fondant in mehreren Farben (in denen ihr eure Luftballons haben wollt)
  • 500g weißer Fondant
  • gute Gel Lebensmittelfarben
  • Lebensmittelkleber (Kukidenthaftpulver /CMC) oder Buttercreme
  • Bär von Nicoles Zuckerwerk (Link siehe Punkt 11)

Zubereitung:

  1. Sobald der Biskuitboden ausgekühlt ist wird die Oberseite des Bodens dünn abgeschnitten, bis der Boden flach ist. Dies macht ihr auch mit dem zweiten Boden. Sobald beide Böden ordentlich zugeschnitten sind, werden diese dann halbiert.
  2. Nun die Buttercreme zubereiten, dazu die weiche Butter, mit dem Puderzucker, Salz und der Orangenzeste schaumig schlagen. Die Buttercreme ist fertig, wenn diese ihre Farbe von Elfenbein in weiß verwandelt hat.
  3. Nun nehmt ihr die vier Orangen und filetiert diese. Dazu die Haut der Orange runter schneiden und die Filets an den weißen Trennhäutchen entlang aus den Orangen schneiden. Die Filets auffangen und kühl stellen.
  4. Nun nehmt ihr den ersten der vier Tortenböden (stellt einen Tortenboden mit nur einer Schnittfläche beiseite), gebt samt neuem Backpapier ihn auf eine Tortenplatte. Dann bestreicht ihr den Boden mit etwas Buttercreme, sodass dieser schön bedeckt ist. Dann gebt ihr einen Teil der Orangenfilets bis an den Rand der Torte auf die Buttercreme. Diesen Vorgang wiederholt ihr solange bis ihr beim letzten Tortenboden angekommen seid. Dann nehmt ihr den Tortenboden mit nur einer Schnittfläche, dreht diesen um und legt diesen dann auf die Orangenbuttercreme. Nun noch etwas Buttercreme oben drauf geben und alles glatt streichen.
  5. Jetzt die Seitenflächen mit Buttercreme einstreichen und glattziehen. Die Torte dann in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder anzieht.
  6. In der Zwischenzeit die Arbeitsfläche mit Speisestärke bestreuen und alles verstreichen. Dann den Fondant ca. 0,5cm ausrollen und runde Kreise ausstechen (z.B. Spritztülle oder Flaschendeckel). Dies wiederholt ihr dann mit all den Farben die ihr habt und stecht mehr Luftballons aus als ihr braucht, denn die übrigen Luftballons lassen sich wieder in den Fondant einkneten. Den Namen mit einer Farbe, z.B. weiß ausstechen, dazu ca. 50g vom weißen Fondant abnehmen.
  7. Jetzt sollte die Buttercreme angezogen sein, die Torte aus dem Kühlschrank holen und die Torte schleifen. Das heißt alle Unebenheiten mit einem scharfen Messer entfernen oder und eine möglichst gute 90 Grad Kante zwischen Deckel und Seiten erzeugen. Nun die Torte wieder in den Kühlschrank stellen.
  8. Den weißen Fondant geschmeidig (warm) kneten und mit etwas Lebensmittelfarbe zu einem Himmelblau kneten. Sobald dies getan ist, die Fondantmasse auf ca. 0,5-0,8cm ausrollen. Ganz wichtig, die Masse nicht dünner ausrollen, da diese sonst Wasser aus der Luftfeuchtigkeit zieht und matschig wird. Die weiße Fondantdecke dann auf die Torte geben und alles möglichst faltenfrei einschlagen.
  9. Nun den Namen am unteren Rand der Seitenflächen der Torte kleben und daach die Ballons mit dem Lebensmittelkleber oder der Buttercreme auf den blauen Fondant kleben.
  10. Jetzt noch aus den verschiedenen Fondantfarben dünne Rollen formen, welche als Ballonschnüre dienen sollen. Diese dann zuschneiden und an den Namen kleben.
  11. Den Bären hat meine Frau geformt, die Anleitung dazu findet ihr hier, denn der Bär wurde nach dem Tutorial von Nicole´s Zuckerwerk geformt.

Tipp: Sollte die Torte noch ein paar Stunden stehen, empfiehlt es sich diese mit noch etwas Stärke einzureiben, damit der Fondant kein unnötiges Wasser zieht. Ich habe diese Torte für den Folgetag gemacht und diese sah aus wie gerade frisch gemacht. Vor dem anrichten, dann die Torte einfach mit der Hand abstreichen, damit die weißen Stärkeflecken verschwinden.

Viel Spaß beim nachmachen

Natürlich Lecker

[sam id=“2″ codes=“true“]