Rezepte für jeden Tag

Forelle mit Rosmarin und Zitrone

Dieses Rezept mit Fisch eignet sich sehr gut zum grillen. Alternativ kann man es auch, wie ich, im Backofen machen.

Forelle mit Rosmarin und Zitrone

Forelle mit Rosmarin und Zitrone

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Rezept für 2 Personen

Zutaten.

2 Forellen (küchenfertig oder auch nicht wie im Video)

2 Zitronen

4 große Zweige Rosmarin

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Bei küchenfertigen Forellen müsst ihr nichts weiter machen als die Flossen abschneiden. Die Rückenflosse kann zur Garprobe an der Forelle gelassen werden. Bei nicht küchenfertigen Forellen wie im Video werden, die Flossen abgeschnitten und entschuppt. Zum entschuppen mit der Messerklinge in die entgegengesetzte Richtung der Schuppen fahren.
  2. Die Biozitronen werden gewaschen und in Scheiben geschnitten, danach werden die Hälfe der Scheiben noch einmal halbiert und anschließend beiseite gestellt.
  3. Nun werden die Forellen auf jeder Seite 5-6mal (je nach Größe der Forelle) eingeschnitten. In diese Einschnitte werden kleine Teile der Zweige gelegt, dazu können die Rosmarinzweige ruhig zerrissen werden.
  4. In die Bauchhöhle werden ebenfalls 2 Teile der Rosmarinzweige gegeben und je 2 bis 3 hälften der Zitronenscheiben. Dann werden die Forellen noch sowohl in der Bauchhöhle als auch von außen mit Pfeffer und Salz gewürzt.
  5. Nun wird die Alufolie auf dem Küchenbrett ausgebreitet und diese mit 3 Zitronenscheiben belegt, die Forelle wird auf die Zitronenscheiben gelegt und mit weiteren Zitronenscheiben auf der uns zugewandten Seite belegt. Danach wird die Folie entweder stramm um die Forelle gewickelt (Video) oder aus der Folie wird ein Beutel geformt (siehe Kommentar). Es geht beides.
  6. Die Forellen werden auf einem Backblech bei 180 Grad Umluft für ca. 20 Minuten gegart. Fertig

Viel Spaß beim nachkochen

Natürlich Lecker

 

[sam id=“2″ codes=“true“]