Rezepte für jeden Tag

Hähnchen süß-sauer wie vom Chinamann

Heute zeige ich euch ein fruchtiges Hähnchen süß-sauer Rezept wie beim Chinamann. Es ist mit Paprika und Ananas was eine perfekte Kombination darstellt und die süß-sauere Soße noch unterstützt. Wenn ich beim Chinesen essen gehe, dass kommt ungefähr alle 2 Jahre ein mal vor, habe ich sofort den Glutamat Geruch in der Nase und das ist etwas worauf ich gar nicht stehe. Da ihr mich gefragt hab ob ich so ein Rezept mal nachmachen könnte, habe ich mich mal dran gemacht und mir viele Beispiele angesehen und schließlich mein eigenes Rezept entwickelt.
Wie ihr es ja inzwischen von mir gewohnt seid verwende ich immer Vollkornreis, weil dieser mehr Nährstoffe hat und länger sättigt. Das Hähnchen allerdings gehört zu meinen letzten Rezepten was nicht nachhaltig entstanden ist, denn ich möchte ab Mai einen neuen Kurs einschwenken. Auch wenn ich schon länger viel auf Bio setze, alle die meine fast 400 Rezeptvideos kennen wissen das, habe ich den Regionalfaktor vernachlässigt.
Als erste Maßnahme war es, dass ich mir Rindfleisch vom Bauern besorgt habe und ich dieses nur noch esse, auch wenn ich sehr wenig Fleisch esse. Dies möchte ich zukünftig auch euch wiederspiegeln und dahin gehend sind auch einige Videos geplant. Also byebye Massenmast Hähnchen und Welcome viele Veggie Rezepte mit ab und an einer kleinen Fleischeinlage 😉

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Video.

Hähnchen süß-sauer wie beim Chinamann

Hühnchen-süß-sauer-3

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

  • Reis für 4 Personen
  • 2 Hähnchenbrüste
  • 1 Ei
  • 4 EL Speisestärke
  • 1 Dose Ananas
  • 7 EL Apfel oder Weißweinessig
  • 4 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Ketchup
  • 2 EL Soja Soße
  • 2 EL neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten

Zubereitung:

  1. Zuerst wird der Reis mit etwas Salz gekocht, im Video wird Naturreis genommen, dieser hat eine Garzeit von ca.35 Minuten.
  2. Die Hühnerbrüste werden gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten. Nun wird ein Ei in eine kleine Schüssel gegeben mit Pfeffer und Salz gewürzt und verquirlt. In einer weiteren Schüssel werden 2 EL Speisestärke gegeben und etwas mit dem Löffel verteilt. Eine Pfanne aufheizen.
  3. Nun die Hühnerbrustteile in die Stärke geben und mehrmals drehen bis diese vollständig bedeckt sind. Danach werden diese zum Ei gegeben und ebenfalls gedreht bis diese vollständig mit dem Ei überzogen sind.
  4. Jetzt wird das mit Ei überzogene Fleisch in einer Pfanne von beiden Seiten angebraten bis es gar ist. Danach wird dies aus der auf einen Teller gegeben und beiseite gestellt.
  5. Als nächstes wird die Ananas aus der Dose abgetropft und die Flüssigkeit aus der Dose aufgefangen.
  6. Für die Soße wird der Essig, Zucker, Salz, Soja Soße, Öl und Ketchup in eine Schüssel gegeben und durchgerührt.
  7. Die Zwiebel wird in geputzt, halbiert und ein feine Ringe geschnitten und in der Pfanne wo die Hähnchenstücke drin waren angebraten. Nun werden noch 2 Paprikaschoten geputzt und ebenfalls in mundgerechte Stücke geschnitten. Diese werden dann mit der Ananas zu der Zwiebel gegeben und für 5 Minuten auf den Herd gegeben.
  8. Dann wird die Soße dazu gegeben und alles weitere 3 Minuten auf mittlerer Hitze gegart. In der Zwischenzeit wird die letzten 2 EK Speisestärke mit ca. 80 Milliliter des Ananassaft angerührt und dann in die Pfanne gegeben. Danach wieder alles auf dem Herd geben um etwas einzureduzieren.
  9. Inzwischen sollte der Reis fertig sein. Dieser wird abgegossen und kurz beiseite gestellt, denn jetzt wird das Fleisch zum Gemüse in die Pfanne gegeben um kurz Temperatur anzunehmen.
  10. Dann den Reis auf die Teller verteilen und mit dem Hähnchen Gemüse toppen. Etwas Soße darauf gießen. Fertig

Viel Spaß beim nachkochen

Natürlich Lecker

[sam id=“2″ codes=“true“]