Rezepte für jeden Tag

Couscoustaler mit Schmorgemüse

Dieses Bratlinge Rezept ist nicht nur für Vegetarier geeignet sondern auch ein sehr guter Hamburgerersatz. Mit diesen Bratlingen kann man nichts falsch machen.

Couscousbratlinge

Couscoustaler mit Schmorgemüse

[sam_ad id=“1″ codes=“true“]

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Für die Couscoustaler:

  • 1 Becher Couscous
  • 1 – 1½ Becher Brühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Eier
  • Gewürze (bei mir Ras el Hanout)
  • Öl

Für das Schmorgemüse:

  • 500g Spinat
  •  200g Mangoldblätter und/oder Stile
  • 1 Bund Rucola
  • 2 Knoblauch
  • Chilipulver
  • Salz und Pfeffer
  • Optional (Fladen)Brot und Naturjoghurt

Zubereitung:

  1. Zuerst werden die Zwiebel und der Knoblauch fein gehackt und in einem kleinen Topf glasig gedünstet.
  2. Danach wird der Couscous in den Topf gegeben und das ganze wird mit Brühe aufgegossen. In der Zwischenzeit wird die ganze Masse gewürzt. Auf kleiner Flamme den Couscous weich ziehen lassen. Wenn zwischenzeitlich die Flüssigkeit aufgesogen wurde aber der Couscous noch zu hart ist, wird noch etwas Brühe nachgegossen.
  3.  Während der Couscous gar zieht erhitzen wir in einem zweiten Topf Salzwasser und waschen unseren Spinat und Mangold. Wir verlesen diese und  hacken sie anschließend grob. Der Rucola wird ebenfalls gewaschen uns in der Mitte geteilt.
  4. Wenn das Salzwasser kocht, blanchieren wir das Gemüse etwa zwei Minuten und schrecken es anschließend unter kaltem Wasser ab. Inzwischen den Couscous probieren, wenn dieser weich ist wird dieser vom Herd genommen.
  5. Nun werden die Knoblauchzehen gehackt und in Öl im Topf, ihr könnt den Topf vom blanchieren nehmen, angeschwitzt bis dieser leicht Farbe annimmt.
  6. Jetzt geben wir unser Blattgemüse hinzu und erhitzen dies. Während wir dies tun würzen wir alles mit Chilipulver und Salz. Ein paar Minuten weiter schmoren lassen und dann den Herd runter drehen.
  7. Während das Blattgemüse vor sich hin schmort wenden wir uns wieder dem Couscous zu. Dem etwas ausgekühlten Couscous werden nun 1-2 Eier untergehoben. Die Masse sollte nicht allzu flüssig sein. Wenn eure Masse trockener ist könnt ihr Bratlinge/Taler draus formen oder ihr gebt diese mit einem Löffel in die Schüssel. Wenn ihr Speiseringe habt, könnt ihr die Masse auch dort rein geben.
  8. Der Couscoustaler wird von beiden Seiten gebräunt, durch das Ei stockt die Masse im inneren.
  9. Zum Schluss werden die Taler mit dem Schmorgemüse auf die Teller gegeben und  einem Stück Fladenbrot und ein großer Klecks Naturjoghurt serviert.

 Als Tipp kann ich euch noch einen geben. Sollte eure Couscousmasse durch das Ei zu feucht/flüssig werden, könnt ihr alles mit Semmelbrösel abbinden.

Viel Spaß beim nachkochen

 Natürlich Lecker

 

[sam id=“2″ codes=“true“]